Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Stoner bereit für heimischen Kampf

Stoner bereit für heimischen Kampf

Stoner bereit für heimischen Kampf

Der Lokalheld Casey Stoner wird seinen 20. Geburtstag am Sonntag auf Phillip Island feiern und wird darauf hoffen, ein besonderes Geschenk mit einem Podium zu bekommen, denn er möchte die 26-Punkte, die der amtierende Meister Dani Pedrosa noch Vorsprung in der Meisterschaft hat, gerne aufholen.

"Im Moment gehe ich es noch Rennen nach Rennen an, aber mein Ziel ist es die Meisterschaft bis zum letzten Rennen noch offen zu halten", sagte Stoner. „Was auch immer in Valencia passiert, ich werde zufrieden sein, dass ich alles getan habe, was ich konnte. Dieses Wochenende ist etwas sehr Großes für mich, aber ich werde definitiv nicht um den zweiten Platz fahren."

Nachdem er bei den letzten beiden GP hintereinander gewonnen hat, hat Stoner die Führung Pedrosa´s dramatisch reduziert, was aus ihm einen ernst zu nehmenden Anwärter auf den 250ccm Titel macht. Das lässt den Erfolg wieder aufleben, den Australische Fahrer in den 60ern und 70ern in der Klasse hatten, darunter war auch ein WM Titel für Kel Carruthers 1969 auf einer Benelli. Das war das letzte Mal, dass der 250ccm Titel von einem Fahrer auf einer 4-Takt-Maschine gewonnen wurde.

Stoner hat in diesem Jahr mit seinen Errungenschaften einige neue Rekorde aufgestellt:

Sein Debüt Sieg in der 250ccm Klasse in Portugal machte ihn zum jüngsten australischen Fahrer, der je einen 250ccm Grand Prix gewonnen hat und das kam zu seinem schon bestehenden Rekord der jüngste Australier zu sein, der in der 125ccm Klasse gewonnen hat noch dazu.

Beim Chinesischen GP wurde Stoner der erste Australische Fahrer, der in einem 250ccm GP von der Pole Position aus startete, seit Greg Hansford beim Französischen GP von 1979 auf der Kawasaki.

Stoner wurde der drittjüngste Fahrer aller Zeiten der nach Marco Melandri und Dani Pedrosa in der 250ccm von der Pole gestartet ist.

In diesem Jahr, beim Portugiesischen und Chinesischen GP wurde Stoner der erste Australische Fahrre, der in der 250ccm Klasse hintereinander Rennen gewann. Das letzte Mal schaffte das Greg Hansford 1978 als er beim Spanischen GP in Jarama und dann beim Französischen GP in Nogaro auf der Kawasaki siegte.

Australische Fahrer haben insgesamt 20 Siege in der 250ccm Klasse erreicht. Es waren sechs verschiedene Fahrer: Kel Carruthers – 7 Siege, Greg Hansford – 4 Siege, Casey Stoner – 4 Siege, John Dodds – 2 Siege, Tom Phillis – 2 Siege, Anthony West – 1 Sieg.

Stoner ist der zweitjüngste Fahrer (nach Dani Pedrosa), der in der 250ccm Klasse hintereinander Siege erreicht hat.

Sein Sieg in Katar war Stoner´s achtes Podium des Jahres, das ist auch die Anzahl, die Pedrosa in diesem Jahr erreicht hat.

Casey Stoner´s Sieg in Katar machte aus Australien die achterfolgreichste Nation in der 250ccm Klasse, mit insgesamt 20 Siegen.

Tags:
250cc, 2005, POLINI AUSTRALIAN GRAND PRIX, Casey Stoner

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›