Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Gibernau Schnellster in unfallreicher Session

Gibernau Schnellster in unfallreicher Session

Gibernau Schnellster in unfallreicher Session

Movistar Honda´s Sete Gibernau fuhr am Freitagmorgen auf Phillip Island die schnellste Zeit, es herrschten tückische Wetterbedingungen, die einige ernste Stürze verursachten. Die Session wurde abgebrochen, als Loris Capirossi einen spektakulären Crash hatte und Kenny Roberts wird wegen eines Handgelenkbruchs der linken Hand für den Rest des Wochenendes ausfallen.

Der Brasilianer Alex Barros wurde auf seiner Camel Honda RC211V Zweiter und beendete die Session nur 0,168 Sekunden hinter Gibernau. Carlos Checa war der schnellste Mann auf einer Ducati auf der Strecke und ist die drittschnellste Zeit vor dem Weltmeister Valentino Rossi und seinem Yamaha Teamkollegen Colin Edwards gefahren.

Marco Melandri und John Hopkins wurden Sechster und Siebter, gefolgt von Repsol Honda´s Nicky Hayden und Max Biaggi. Capirossi, der zwei der letzten drei Rennen gewonnen hat, ist die zehntschnellste Rundenzeit gefahren, bevor er dann stürzte und sich die linke Seite seines Brustkorbes prellte. Chris Vermeulen wurde bei seinem ersten Auftritt auf der RC211V für Camel Honda 15.

Tags:
MotoGP, 2005, POLINI AUSTRALIAN GRAND PRIX, FP1

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›