Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Roberts Jr nach Sturz im Freien Training außer Aktion

Roberts Jr nach Sturz im Freien Training außer Aktion

Roberts Jr nach Sturz im Freien Training außer Aktion

Nachdem er sich im ersten Freien Training des Polini Australian Grand Prix verletzt hat, wird der Team Suzuki Fahrer Kenny Roberts Jr nicht weiter an dem Event an diesem Wochenende teilnehmen. Roberts stürzte am Ende der vorderen Geraden als er in die erste Kurve einbog schwer. Der Weltmeister von 2000 wurde gewaltsam von seinem Motorrad geschmissen und landete hart im Kiesbett.

Er wurde sofort ins Medical Centre gebracht und hat sich ausführlichen Untersuchen und Röntgenaufnahmen unterzogen und dabei wurde dann festgestellt, dass er eine Fraktur im Handgelenk der linken Hand hat. Roberts Jr wird für weitere Untersuchungen nach Kalifornien zurückkehren und wird für den allerersten Türkischen Grand Prix am nächsten Wochenende noch nicht wieder fit sein, daher wird das Team Suzuki MotoGP mit nur einem Fahrer an den Start gehen.

Nach der Session und dem Sturz ergeben im Moment keinen Sinn, sagte Roberts. Ich dachte sofort es wäre ein mechanischer Fehler oder so etwas ähnliches, weil ich noch nie bei 200 km/h am Ende einer Geraden einen Highsider hatte. Die Jungs schauen jetzt das Motorrad durch, aber es scheint nichts kaputt zu sein. Es ist enttäuschend einen Sturz zu haben, durch den man das ganze Wochenenden außer Aktion treten muss und das nachdem man nichts getan hat, was den Sturz hätte verursachen können so etwas passiert eben!

Loris Capirossi hatte einen ähnlichen Sturz und highsidete an derselben Stelle wie ich. Ich habe gehört, dass er gleich dasselbe dachte wie ich, dass es etwas Mechanisches ist, ich weiß also nicht, ob es einfach bestimmte Umstände waren, die dazu führten. Wir waren während der Session unter den ersten Dreien und ich war noch immer auf gebrauchten Reifen unterwegs, ich weiß also, dass die Situation für das Wochenende gut war und ich hatte mich auf ein starkes Ergebnis gefreut.

Ich möchte Dr. Wei danken und allen im Medical Centre. Ich hatte eine harte Zeit, als ich da hin kam und konnte nur schwer bei Bewusstsein bleiben, weil ich meinen Kopf sehr hart getroffen hatte, als ich zu Boden ging. (Physio Team) Dean (Miller), Gerry Biasi, den Ärzten und alle vom Team waren toll und sie haben alles Mögliche getan um es mir so bequem wie möglich zu machen, Wir werden jetzt alles tun was wir können, dass es mir besser geht und ich so schnell wie möglich zurück sein kann.

Tags:
MotoGP, 2005, POLINI AUSTRALIAN GRAND PRIX, Kurtis Roberts

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›