Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Porto bleibt vorn

Porto bleibt vorn

Porto bleibt vorn

Der Halter der provisorischen Pole, Sebastian Porto war am Samstagmorgen der schnellste Mann in der Viertelliterklasse und fuhr die Bestzeit des zweiten Freien Trainings vor dem Lokalmatador Casey Stoner.

Die beiden Apriliafahrer wurden gefolgt von folgenden Spanischen Fahrern auf Werkshondas: Jorge Lorenzo, Dani Pedrosa und Hector Barbera. Der Franzose Randy de Puniet – Porto´s Teamkollege – wurde vor Alex de Angelis und Andrea Dovizioso Sechster.

Hiroshi Aoyama, der am ersten Tag des Polini Australian GP einen Sturz erlitten hatte, wurde Neunter und der Italiener Roberto Locatelli fuhr die zehntschnellste Zeit.

Tags:
250cc, 2005, POLINI AUSTRALIAN GRAND PRIX, FP2

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›