Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Biaggi, Porto und Lüthi bestimmen das Tempo im Warm up

Biaggi, Porto und Lüthi bestimmen das Tempo im Warm up

Biaggi, Porto und Lüthi bestimmen das Tempo im Warm up

Die Warm up Session hat den Fahrern erlaubt vor dem Polini Australian Grand Prix auf Phillip Island noch letzte Feinarbeiten zu machen. Die Session bewies sich für Repsol Honda´s Max Biaggi als nützlich, der die Zeiten mit einer Bestzeit von 1'30.211 anführte und damit nur 0,141 Sekunden hinter seiner Qualifikationszeit lag. Der Römer, der vom sechsten Startplatz aus ins Rennen fährt, wurde von Ducati Marlboro´s Carlos Checa und dem Polemann Nicky Hayden gefolgt, während Valentino Rossi und Sete Gibernau die Top 5 vervollständigten.

Der Australische 250ccm GP Sieger vom letzten Jahr, Sebastian Porto bestimmte das Tempo in der Viertelliterklasse mit einer schnellsten Rundenzeit von 1'33.658. Andrea Dovizioso war am Ende der Session vor Alex de Angelis und Jorge Lorenzo Zweiter. Der Australier Casey Stoner, der heute Nachmittag aus der Pole Position heraus starten wird, wurde vor Dani Pedrosa Fünfter. Pedrosa würde seinen Titel verteidigen können, wenn er das Rennen gewinnt und Stoner nicht mehr als nur einen einzigen Punkt machen sollte.

In der 125ccm Klasse fuhr Polemann Thomas Lüthi vor den Apriliafahrern Mattia Pasini und Sergio Gadea die beste Zeit der 20-minütigen Session. Der Japanische Rookie Tomy Koyama wurde vor dem Führenden der Meisterschaft, Mika Kallio, Vierter.

Tags:
MotoGP, 2005, POLINI AUSTRALIAN GRAND PRIX, WUP

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›