Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

De Puniet bekommt MotoGP Vertrag mit Kawasaki für 2006

De Puniet bekommt MotoGP Vertrag mit Kawasaki für 2006

De Puniet bekommt MotoGP Vertrag mit Kawasaki für 2006

Randy de Puniet wird 2006 mit dem Kawasaki Racing Team in die MotoGP Weltmeisterschaft aufsteigen, nachdem er an diesem Wochenende auf Phillip Island einen Vertrag mit dem Japanischen Werk ausgehandelt hat. De Puniet wird ein ganz neues Model der 990ccm Ninja ZX-RR fahren, welches im Moment noch von den Kawasaki Ingenieuren in Japan entwickelt wird.

Der 24-jährige De Puniet ist einer der jungen Stars der 250ccm Kategorie und sein Aufstieg in die MotoGP stärkt das Kawasaki Racing Team in deren vierten vollen Jahr in der MotoGP. De Puniet wird sein Debüt auf der Ninja ZX-RR beim offiziellen Test nach dem Valencia Grand Prix im November haben.

"Mit Kawasaki in die MotoGP aufzusteigen ist eine fantastische Möglichkeit für mich, es ist als würde ein Traum wahr werden", sagte der Franzose, ein fünfmaliger 250ccm GP Sieger. „ich weiß, dass es nächstes Jahr nicht leicht werden wird, eine MotoGP Maschine ist so viel anders als eine 250ccm 2-Takt Maschine die ich gewohnt bin, aber ich freue mich sehr auf die Herausforderung, die vor mir liegt. Ich weiß, dass ich im nächsten Jahr viel lernen werden muss, aber ich denke, dass die Arbeit mit einem so erfahrenen Team mir während meiner Debüt Saison in der MotoGP helfen wird. Es ist schwer zu sagen, was ich hinsichtlich der Resultate erwarten kann, denn ich bin das Motorrad bisher noch nicht gefahren. Ich werde mein Potenzial besser verstehen, wenn der offizielle Test in Valencia gelaufen ist. Ich hoffe, dass ich im Laufe meines Debüt Jahres näher und näher an die vorderen Fahrer ran komme."

Der Kawasaki Racing Team Manager Harald Eckl kommentierte: "Mit Randy haben wir einen jungen aufsteigenden Fahrer, der sein Potenzial bereits mit Siegen und Podien in der 250ccm WM bewiesen hat. Er steht nächste Saison vor einer anstrengenden Lernphase, aber ich weiß, dass er hart arbeiten wird, um das meiste aus dieser Möglichkeit mit Kawasaki heraus zu holen. Es wird eine Herausforderung für das Team, Randy schnell mit der Ninja ZX-RR auf die Geschwindigkeiten zu bringen, aber ich bin sehr zuversichtlich was beides angeht, ihn als Fahrer und auch was das Team angeht, mit dem er arbeiten wird."

Tags:
MotoGP, 2005, POLINI AUSTRALIAN GRAND PRIX, Kawasaki Racing Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›