Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Barros unter Schmerzen nach dem OZ Sturz

Barros unter Schmerzen nach dem OZ Sturz

Barros unter Schmerzen nach dem OZ Sturz

Der Polini Australien GP war für den Brasilianer Alex Barros eine schmerzhafte Erfahrung, nachdem er fünf Runden vor Schluss aus der sechsten Position heraus stürzte. Der Camel Honda Fahrer verlor die Kontrolle über sein Motorrad in der Kurve Nummer 8 und kam hart auf seiner linken Seite auf.

Er wurde ins Medical Centre gebracht und untersucht, um sicher zu gehen, dass nichts mit seiner Milz sei, aber am Ende waren alle Tests glücklicherweise negativ und er wurde entlassen. Die nächsten paar Tage wird er sich ein bisschen ausruhen müssen, wenn er am Freitag in der Türkei mitfahren möchte.

Im Moment habe ich starke Schmerzen, trotz der ganzen Schmerzmittel, kommentierte Barros Sonntagnacht. Ich habe einen großen Schlag an meiner Seite abbekommen, aber im Moment tut einfach alles weh. Ich bin gut gefahren, habe meinen Rhythmus beibehalten und bin ohne zu sehr Gas zu geben gefahren, aber dann habe ich die Kontrolle über die Vorderseite verloren. Es wäre alles okay gewesen, wenn ich einfach nur weggerutscht wäre und über den Boden geschlittert wäre, aber als ich auf die Stufe zum Kiesbett geknallt bin, hat mich der Aufprall in die Luft geschmissen. Ich muss mich jetzt auf jeden Fall versuchen so viel wie möglich auszuruhen, bevor wir entscheiden, ob ich in der Türkei fahren werde.

Tags:
MotoGP, 2005, POLINI AUSTRALIAN GRAND PRIX, Alex Barros

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›