Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

MotoGP bereit in der Türkei neue Grenzen zu brechen

MotoGP bereit in der Türkei neue Grenzen zu brechen

MotoGP bereit in der Türkei neue Grenzen zu brechen

Die MotoGP Weltmeisterschaft wird dieses Wochenende im 29. Land ihrer 56-jährigen Geschichte, auf der Istanbul Park Rennstrecke in der Türkei Einzug halten, denn dort wird das vorletzte Rennen der Saison 2005 stattfinden. Nur Tage nach Valentino Rossi´s elftem Sieg des Jahres auf Phillip Island in Australien werden die erstklassigen Teams und Fahrer der Weltmeisterschaft auf der neu gebauten Rennstrecke eintreffen, die sich 60 Kilometer außerhalb der Stadt Istanbul befindet. Die Aufmerksamkeit wird sich auf den Italiener richten, der in der Serie einen neuen Siegesrekord aufstellen möchte und natürlich auch auf die Jagd nach dem zweiten Platz in der Meisterschaft.

Rossi fährt auf die neue Strecke, die von dem berühmten deutschen Architekten Hermann Tilke entworfen wurde, und freut sich darauf neue Territorien zu erkunden, sowie seine unvorhergesehen erfolgreiche Saison fortzusetzen. Zusammen mit Laguna Seca, die nach 10-jähriger Abstinenz in diesem Jahr wieder da ist, ist Istanbul Park eine von nur zwei Rennstrecken auf dem momentanen Kalender, auf der Rossi noch keinen Sieg in einer der drei GP Klassen eingefahren hat. Ein Erfolg am Sonntag würde ihn auf dem Kurs bleiben lassen, den Rekord von Mick Doohan, von 12 MotoGP Siegen in einer Saison, zu schlagen.

Rossi hat die Meisterschaft letzten Monat 4 Rennen vor Saisonende in Malaysia besiegelt, der Titel für den „Besten vom Rest" ist noch offen und lässt auf einen Zweimann-Kampf zwischen den Honda-Jünglingen Nicky Hayden und Marco Melandri schließen. Hayden´s zweites Podium in Folge auf Phillip Island, zusammen mit dem vierten Platz für Marco Melandri und einem Sturz für Max Biaggi, bedeuten, dass die beiden jetzt auf einem Level auf dem zweiten Platz stehen und Yamaha´s Colin Edwards liegt nur weitere acht Punkte dahinter.

Einer ist fast sicher aus dem Kampf für die Nummer Zwei heraus gefallen, Loris Capirossi. Der Ducati Fahrer hatte einen schweren Sturz beim Freien Training auf Phillip Island und ist für weitere Behandlungen an seiner verletzten Lunge wieder nach Italien zurück geflogen. Sein Platz wird an diesem Wochenende vom Testfahrer Shinichi Ito an der Seite von Carlos Checa im Italienischen Team eingenommen. Der Spanier Checa ist in sehr guter Laune, nachdem er auf Phillip Island das zweite Podium in drei Rennen dort einfahren konnte. Auch der Suzuki Fahrer Kenny Roberts wird das Rennen verpassen, nachdem er sich in einem ähnlichen Trainingssturz wie Capirossi das linke Handgelenk gebrochen hat. Der ehemalige Weltmeister wird in diesem Rennen nicht ersetzt werden, was heißt, dass John Hopkins der einzige Repräsentant des Werkes sein wird.

Chris Vermeulen wird weiterhin den verletzten Troy Bayliss bei Honda ersetzen, nachdem er bei seinem Heim Grand Prix letzten Sonntag ein beeindruckendes MotoGP Debüt hatte. Vermeulen beendete das Rennen als Elfter und bekommt an diesem Wochenende seine zweite Chance neben seinem jetzigen Teamkollegen Alex Barros zu beeindrucken. Barros sollte nach seinem schweren Sturz in Australien an diesem Wochenende wieder voll fit sein.

Tags:
MotoGP, 2005, GRAND PRIX OF TURKEY

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›