Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Checa und Nakano ziehen in Istanbul ein

Checa und Nakano ziehen in Istanbul ein

Checa und Nakano ziehen in Istanbul ein

Am Vorabend des allerersten Türkischen Grand Prix gingen einige Fahrer auf Tour, um die Stadt von Istanbul zu erkunden. Carlos Checa, Shinya Nakano und Gabor Talmacsi hatten eine traditionelle und unvergessliche Bootstour auf dem Bosphorus Fluss und genossen die Sicht auf die berühmte Bosphorus Brücke, einer der größten Verbindungsbrücken zwischen Europa und Asien.

Später sind die Fahrer wieder auf festen Boden zurückgekehrt und besichtigten den Virgin Tower, wo sie von Istanbul´s Bürgermeister Kadir Top Bash begrüßt wurden. Er hat sich sehr gefreut die MotoGP zum ersten Mal willkommen heißen zu dürfen. „Wir freuen uns, die MotoGP Weltmeisterschaft begrüßen zu dürfen", sagte Top Bash. „Es ist ein großer Sportevent, der uns helfen wird unser Land zu promoten. Das ist eine sehr wichtige Zeit für die Türkei, denn wir wollen unsere Verbindung zu Europa verstärken und unser Profil verbessern."

Nach einem kostspieligen Essen im Virgin Tower, gingen Checa, Nakano und Talmacsi auf ein weiteres Boot und fuhren ins Stadtzentrum. Die Fahrer besuchten zwei der berühmtesten Gebäude der Stadt, die Kirche der Heiligen Weisheit, auch bekannt als Hagia Sofia und die Sultan Ahmet Moschee oder „Blaue Moschee".

"Es ist toll die Möglichkeit zu haben das Land zu besuchen, Istanbul ist eine wunderschöne Stadt, es gibt einen unglaublichen Kulturmix, das ist sehr interessant", Kommentierte Ducati Marlboro´s Carlos Checa. „Die Strecke betreffend muss ich sagen, sieht sie aus wie eine der besten der ganzen Welt, es gibt viele Bergauf und Bergab Passagen und es sollte eine tolle Show werden. Dieser allererste GP wird sehr bedeutend sein, um unseren Sport in diesem Land zu promoten."

Tags:
MotoGP, 2005, GRAND PRIX OF TURKEY, Shinya Nakano

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›