Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Roberts und Suzuki gehen getrennte Wege

Roberts und Suzuki gehen getrennte Wege

Roberts und Suzuki gehen getrennte Wege

Kenny Roberts Jr wird seinen Vertrag beim Team Suzuki MotoGP für 2006 nicht verlängern, sein jetziger Vertrag wird im Dezember enden.

Es wurde noch nichts über die Zukunftspläne Roberts Jr´s bekannt gegeben. Der Weltmeister von 2000 sollte seinen letzten Auftritt der Saison in Valencia haben, aber wegen der Verletzungen, die er auf Phillip Island erlitten hatte, wird er auch an diesem Event nicht teilnehmen können.

"Ich könnte hier stundenlang über all die tollen Zeiten mit Suzuki quatschen, sie waren immer ehrlich zu mir und haben mir ihr Bestes geboten", sagte Roberts. „Ich werde natürlich viele Leute vermissen. Über die Jahre habe ich hier bei Suzuki viele Freunde gefunden, bei den Ingenieuren, beim Management und im Team. Ich muss vielen verschiedenen Menschen danken, aber das mache ich ein anderes Mal. Ich bin zutiefst dankbar dafür, was Suzuki für mich getan hat. Sie haben mir die Chance gegeben eine WM zu gewinnen und ich wünsche Ihnen alles Gute. Ich weiß, dass sie erreichen können, was auch immer sie wollen."

Teammanager Paul Denning erklärte, dass: "Suzuki hat diese Entscheidung getroffen, weil sie an die Zukunft denken müssen und eine neue Brut an Motorrädern und Fahrern werden in der Szene eintreffen. Wir müssen Suzuki wieder zurück an die Spitze des Grand Prix Rennsports bringen und wir müssen neue und frische Gesichter in Betracht ziehen um das zu erreichen. Kenny würde zweifellos starke Ergebnisse erzielen und mehr zur Entwicklung der GSV-R beitragen, aber wir müssen weiter nach vorn schauen als nur bis 2006 und Pläne machen für die nächste Generation der Maschinen in 2007 und noch weiter."

Tags:
MotoGP, 2005, GRAND PRIX OF TURKEY, Kurtis Roberts

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›