Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Debon hofft auf einen Werksvertrag

Debon hofft auf einen Werksvertrag

Debon hofft auf einen Werksvertrag

Alex Debon hofft die Saison 2005 mit einem guten Ergebnis beim Grand Prix von Valencia beenden zu können, denn das ist immer eine besondere Sache für ihn. Dieses Jahr begeht er diese Veranstaltung mit noch mehr vorauf er sich freuen kann, denn das ist nicht nur sein Heimrennen, alle Zeichen deuten darauf hin, dass er für das nächste Jahr eine Werksfahrt bei Aprilia bekommen könnte, auf die er sich freuen kann.

Debon´s Vertrag mit dem Wurth Honda BQR Team, für die er die letzten beiden Jahre gefahren ist, geht zu Ende und sein Manager ist dabei zu Verhandeln, um ihm eine offizielle Maschine zu sichern, die er die letzten beiden Jahre nicht gehabt hat.

"Ich hoffe, dass schnell eine Vereinbarung getroffen werden kann und dass ich 2006 eine offizielle Maschine bekomme, mit den Reifen und der Teamstruktur und allem, was mir erlauben würde konkurrenzfähig zu sein. Die Dinge laufen gut, auch wenn noch nichts entschieden ist", sagte Debon.

Der Spanier fügte noch hinzu, dass er aufgeregt sei, eine offizielle Maschine fahren zu können, das sei eine Möglichkeit, auf die er schon seit Jahren hofft. „Es wäre mir sehr wichtig", fuhr er fort. „Ich habe fünf Jahre als kämpfender Privatfahrer verbracht, mit Kit-Motorrädern und ich glaube, dass ich immer demonstriert habe, dass ich ganz da oben sein kann, trotz des Pechs, was mich immer in die Ecke gezwungen hat. Die ganze Ausrüstung bringt mit sich, dass man immer mehr Stürze hat und immer mehr Verletzungen und ich hatte einige Schlimme. Ich habe die Missgeschicke immer überstanden und der Schlüssel dazu war meine Konsistenz."

Da seine Zukunft noch nicht offiziell bestätigt wurde, konzentriert sich Debon mit seiner ganzen Energie darauf, in Valencia gut ins Ziel zu kommen. „Ich werde die Saison nicht als bester Privatfahrer beenden, Guintoli´s Vorsprung in den Punkten ist zu groß, aber ich möchte die Saison mit einem guten Ergebnis beenden", fügte er noch hinzu. „Das Beste was ich tun kann ist Gesamt-Elfter zu werden, doch ich kann noch immer an Takahashi vorbei, der sechs Punkte vor mir liegt. Was auch immer passieren wird, ich werde mich darauf freuen in Valencia zu fahren und es ist mir wichtig, dort das bestmögliche Ergebnis zu erzielen."

Tags:
250cc, 2005

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›