Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Chris Vermeulen unterschreibt bei Suzuki

Chris Vermeulen unterschreibt bei Suzuki

Chris Vermeulen unterschreibt bei Suzuki

Suzuki und Chris Vermeulen haben für die nächsten beiden Jahre einen Vertrag abgeschlossen, durch den der aufsteigende australische Stern für 2006 und 2007 auf der Suzuki GSV-R fahren wird. Vermeulen kommt nach einer erfolgreichen Saison in der Superbike WM, die er auf der Ten Kate Honda verbrachte, zum Team Suzuki MotoGP und der 23-Jährige beendete die Saison als Gesamt-Zweiter. Er wird die Suzuki GSV-R beim kommenden Test in Valencia, am 9. und 10. November das erste Mal fahren.

"Ich bin so aufgeregt wegen der Möglichkeiten im nächsten Jahr", sagte Vermeulen, der sein MotoGP Debüt auf Phillip Island als Ersatz für Troy Bayliss hatte. „Es wird sicher eine schwierige Saison werden, es gibt viele neue Strecken, die ich kennen lernen muss und ein neues Motorrad und ein neues Team, aber ich weiß, dass ich diese Herausforderung annehmen kann."

„Ich kenne Paul Denning seit ich 2000 nach England gekommen bin und ich freue mich schon sehr darauf mit ihm und dem ganzen Team zu arbeiten. Ich werde versuchen den Schritt zu machen und in die Fußspuren von Weltmeistern wie Barry Sheene zu steigen, Barry war derjenige, der mir meine erste Chance gegeben hat und Kevin Schwantz und Kenny Junior. Das sind alles Jungs, die ich sehr respektiere."

"Ich freue mich auch mit Bridgestone und auch Suzuki zu arbeiten. Das ist ein weiterer neuer Reifenhersteller für mich. Ich bin noch nie zuvor auf ihnen gefahren, aber ich habe viel Gutes gehört und gesehen und ich hoffe, dass wir zusammen gutes vollbringen können."

"Ich möchte Suzuki danken, dass sie mir die Chance gegeben haben in die MotoGP zu kommen und dafür, dass sie meinen Fähigkeiten vertrauen. Suzuki war sehr ehrlich wegen der momentanen Position und wegen deren Zukunftsplänen. Ich bin sehr glücklich, dass ich ein Teil dieser Pläne sein werde und ich werde alles mir mögliche tun um sicher zu gehen, dass sich Suzuki´s Hoffnung in mich auszahlt."

Geboren in Brisbane, Australien begann Vermeulen im Alter von 12 Jahren Geländemotorräder zu fahren, bevor zu 250ccm und 600ccm Motorrädern in der Australischen Meisterschaft wechselte. 2000 wurde sein Talent von dem ehemaligen Suzuki Weltmeister Barry Sheene entdeckt und Sheene brachte Vermeulen auch dazu nach Britannien zu reisen, um Rennen zu fahren. Ein Jahr in der Britischen Supersport und Superstock Meisterschaft folgte und Vermeulen sicherte sich seinen ersten Supersport Sieg in Donington Park, dazu kamen noch fünf Siege in der Superstock Meisterschaft.

2001 wechselte Vermeulen auf die Weltbühne und fuhr in der Supersport WM. 2003 fuhr er in seiner erst dritten Saison in dieser sehr konkurrenzstarken Meisterschaft zum Titel. Vermeulen wechselte dann 2004 in die Superbike WM, er lies seine Maschine zu einem ernst zu nehmenden Teilnehmer werden und erreichte vier Siege.

Tags:
MotoGP, 2005, Chris Vermeulen

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›