Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Gibernau, Pedrosa und Gadea bestimmen Tempo im Warm up

Gibernau, Pedrosa und Gadea bestimmen Tempo im Warm up

Gibernau, Pedrosa und Gadea bestimmen Tempo im Warm up

Die Polemänner der drei Klassen, die Spanischen Fahrer Sete Gibernau, Dani Pedrosa und Sergio Gadea dominierten während des Warm ups am Sonntagmorgen erneut.

Gibernau, der versuchen wird, sich seinen ersten Sieg der Saison auf der Riacrdo Tormo Rennstrecke zu sichern, rundete mit einer Zeit von 1'33.190 und führte die Zeittabelle vor seinem Spanischen Landsmann Carlos Checa auf der Ducati und vor seinem Movistar Honda Teamkollegen Marco Melandri. Repsol Honda´s Nicky Hayden wurde vor dem MotoGP Weltmeister Valentino Rossi auf der Yamaha YZR-M1 Vierter.

Der Halter der 250ccm Pole, Dani Pedrosa fuhr die schnellste Zeit der 20-minütigen Trainingseinheit. Der Weltmeister beendete die Session vor seinem Australischen Rivalen Casey Stoner. Pedrosa´s Teamkollege Hiroshi Aoyama fuhr als Dritter an der Zielflagge vorbei, nach ihm folgten Jorge Lorenzo und Hector Barbera. Sebastian Porto, der gestern nur begrenzte Zeit auf der Strecke verbracht hat, weil er einen steifen Nacken hatte, hat an dieser Session nicht teilgenommen und wird wahrscheinlich auch am Rennen nicht teilnehmen können.

Sergio Gadea blieb der schnellste Fahrer in der 125ccm Klasse, er hatte seine Bestzeit im Warm up bei 1'41.079. Der Master Aspar Fahrer wird versuchen sich beim letzten Rennen der Saison 2005 vor heimischem Publikum den Sieg einzufahren, aber die Augen werden auf Thomas Lüthi gerichtet sein, der nur noch 3 Punkte braucht, um 125ccm Weltmeister zu werden. Der Elit GP Honda Fahrer, der der erste Schweizer seit Luigi Taveri 1966 werden könnte, der den Titel in der kleinen Klasse gewinnt, war vor Gabor Talmacsi, Tomy Koyama und Andrea Iannone der Zweitschnellste.

Tags:
MotoGP, 2005, G. P. betandwin.com DE LA COMUNITAT VALENCIANA, WUP

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›