Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Lüthi gewinnt 125ccm Titel trotz Kallio´s letztem Angriff

Lüthi gewinnt 125ccm Titel trotz Kallio´s letztem Angriff

Lüthi gewinnt 125ccm Titel trotz Kallio´s letztem Angriff

Elit GP Honda´s Thomas Lüthi sicherte sich heute die 125ccm Weltmeisterkrone beim letzten Rennen der Saison, dem Gran Premio betandwin.com de la Comunitat Valenciana, bei dem sein Titelrivale Mika Kallio siegte. Der Red Bull KTM Fahrer hat alles gegeben was er konnte, um Lüthi zu schlagen, aber der Schweizer brauchte nur noch drei weitere Punkte, um sich den Titel mit dem heutigen Rennen zu sichern.

Lüthi hatte ein sicheres Rennen und kam als Neunter ins Ziel, um sich seinen ersten WM Titel mit nur 5 Punkten Vorsprung auf Mika Kallio zu sichern.

"Es ist großartig hier als Weltmeister zu sitzen!", sagte Lüthi nach dem Rennen. „Letztes Jahr war sehr hart für mich, ich hatte so viele Stürze, aber ich habe während des Winters sehr hart gearbeitet und habe für diese Saison ein neues Team bekommen, alles hat viel besser funktioniert, es war ein tolles Jahr. Es ist noch zu zeitig um glauben zu können, dass ich wirklich Weltmeister geworden bin, ich denke, es wird noch ein bisschen dauern, bis ich begriffen habe, was das bedeutet."

Der Polemann Sergio Gadea war der Schnellste beim Start, doch er konnte sein Tempo nicht beibehalten, denn Mattia Pasini bot eine starke Performance. Der Italiener verdrängte Gadea kurz auf den zweiten Platz, aber der Master Aspar Fahrer konnte sich die Führung nach der Hälfte des Rennens zurück erobern. Die beiden Führenden bekamen dann von Mika Kallio und Gabor Talmacsi Gesellschaft.

Nach einem kurzen Fight mit Kallio ist Gadea eine 1,5s Lücke heraus gefahren und schien auf dem Weg zu seinem ersten Grand Prix Sieg zu sein, als er in der 19. Runde aus der Führung heraus gestürzt war. Pasini übernahm dann die Führung, aber der Italiener wurde bei einem atemberaubenden Zieleinlauf von Kallio und Talmacsi überholt.

Gadea´s Teamkollege Hector Faubel kam als Vierter ins Ziel und nach ihm folgten Marco Simoncelli und Tomy Koyama, der sich mit seinem heutigen sechsten Platz im Rennen den „Rookie des Jahres" Titel und die 8. Position in der Meisterschaft sicherte. Der Japaner wurde gefolgt von Fabrizio Lai und Julian Simon. Pablo Nieto kam direkt hinter Lüthi als 10. ins Ziel.

Mit Kallio´s Sieg sicherte sich KTM ihren ersten Herstellertitel im Straßenrennsport. Das Österreichische Werk, das sein Grand Prix Debüt 2003 hatte, hat Honda um 28 Punkte geschlagen und ist der erste Hersteller außer Aprilia und Honda, der seit dem letzten Sieg in der Herstellermeisterschaft von Derbi 1988, den Titel gewinnt.

Tags:
125cc, 2005, G. P. betandwin.com DE LA COMUNITAT VALENCIANA, RAC

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›