Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Vermeulen und De Puniet haben ihre Debüts auf MotoGP Motorrädern

Vermeulen und De Puniet haben ihre Debüts auf MotoGP Motorrädern

Vermeulen und De Puniet haben ihre Debüts auf MotoGP Motorrädern

Chris Vermeulen und Randy de Puniet waren am ersten Tag der MotoGP Tests, die auf der Riacrdo Tormo Rennstrecke stattfinden, auf der noch gestern das letzte Rennen der WM 2005 stattfand, der Mittelpunkt der Aufmerksamkeit.

Der junge Australier konnte zum ersten Mal die GSV-R fahren, das Motorrad welches er nächstes Jahr für das Suzuki MotoGP Team fahren wird. Vermeilen nahm an zwei Grand Prix für das Camel Honda Team als Ersatz für den verletzten Troy Bayliss teil, hat sich aber das Rennen am Sonntag in Cheste als Zuschauer angesehen, nachdem er bereits einen Zweijahresvertrag bei Suzuki unterschrieben hatte.

Vermeulen war nicht die einzige Suzuki auf der Strecke, denn der Amerikaner Kurits Roberts, der letztes Wochenende für das Proton KR Team gefahren ist, hat die GSV-R auch getestet, auch wenn hinter diesem Test keine Zukunftstrolle mit dem Werk verborgen ist.

Wer auch einen ersten Auftritt für sein neues Team hatte war De Puniet, der nächstes Jahr bei Kawasaki fahren wird. Zusammen mit dem Weltmeister Dani Pedrosa ist er bisher der einzige Fahrer, der für einen Wechsel aus der Viertelliterklasse in die MotoGP bestätigt wurde. De Puniet schaffte eine Gesamtzahl von 5 Siegen und 22 Podien in der 250ccm, auch wenn er seine Fahrt in der Kategorie auf enttäuschende Art und Weise beendete, denn beim Rennen am Sonntag kam er als Achter ins Ziel, auf derselben Position auf der er auch in der Meisterschaft endete.

Tags:
MotoGP, 2005, Chris Vermeulen

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›