Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Ein weiterer Blick auf die neuen MotoGP Schauplätze

Ein weiterer Blick auf die neuen MotoGP Schauplätze

Ein weiterer Blick auf die neuen MotoGP Schauplätze

2005 kamen drei neue Schauplätze zum MotoGP Kalender hinzu: Shanghai in China, Laguna Seca in den USA und Istanbul in der Türkei.

Im Mai hatte die Weltmeisterschaft einen historischen ersten Besuch in Shanghai für den allerersten Taobao.com Grand Prix von China. Der einzigartige Charakter der Rennstrecke und die beeindruckende Architektur haben die Shanghai International Rennstrecke zu einer der Attraktionen der Saison 2005 gemacht. Beträchtliche Tribünen überschauten gleichermaßen beeindruckende Boxen und einen Fahrerlagerkomplex, der an die 5,451 km lange Hochgeschwindigkeits-Rennstrecke angrenzt, zu der zwei sehr schnelle Geraden und einige sehr enge Kurven gehören.

Die Königsklasse kehrte im Juli in die USA zurück, nachdem sie über ein Jahrzehnt nicht mehr auf dem Mazda Raceway Laguna Seca gefahren war und der lang erwartete Red Bull US Grand Prix fand statt. Die Kalifornische Rennstrecke hat sich einem gewaltigen Facelifting unterzogen, wozu auch die Updates der Sicherheit gehörten, die es erlaubt haben, dass die First Class der weltweiten Motorradrennsportserie zum ersten Mal seit 1994 auf einer der spektakulärsten Rennstrecken von allen zurückkehren konnte.

Und zum Schluss wurde die Türkei das 29. Land, welches in der 56-jährigen Geschichte der Weltmeisterschaft von ihr besucht wurde, das erste MotoGP Rennen fand im Oktober auf der brandneuen Rennstrecke in Istanbul statt. Die 5,340 km lange Strecke liegt 60 km östlich von Istanbul und wurde von Hermann Tilke entworfen, der auch der Designer der Rennstrecken in Shanghai und Sepang ist.

Tags:
MotoGP, 2005

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›