Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Honda´s 600 Grand Prix Siege

Honda´s 600 Grand Prix Siege

Honda´s 600 Grand Prix Siege

Dani Pedrosa und Thomas Lüthi haben in der Geschichte Honda´s ein wichtiges Kapitel geschrieben, indem sie die Titel in den 250ccm und 125ccm Klassen gewonnen haben, aber auch indem sie auf Phillip Island in Australien gewonnen haben, denn dadurch hat das Japanische Werk 600 Siege erreicht.

Seit dem ersten Sieg auf der RC143 125ccm von Tom Phillis 1961 in Montjuic wurde Honda der erfolgreichste Hersteller in der Weltmeisterschaft, mit zahlreichen Siegen in allen Klassen, darunter auch 196 Siege in der Königsklasse, mit legendären Fahrern wie Jim Redman, Mike Hailwood, Freddie Spencer, Mick Doohan und Valentino Rossi, die alle etwas zur Glory des Werkes beigetragen haben.

motogp.com bietet Ihnen ein Video, in dem sie die Reise Honda´s und deren unvorhergesehenen Meilenstein durch Aufnahmen des Isle of Man TT in den frühen 60ern miterleben können, bei dem Phillis, Luigi Taveri, Mike Hailwood und andere mit der Erfolgsstory des Japanischen Herstellers begannen. Aber es sind auch Bilder beinhaltet, die den jungen Alex Criville beim 300. Sieg 1992 zeigen und auch Valentino Rossi, wie er 2001 den 500. Sieg des Japanischen Unternehmens auf der Inkarnation der berühmten NSR500 in Suzuka feiert.

1. GP Sieg - Tom Phillis, 125ccm RC143 – Spanien, Montjuich – 1961
100. - Luigi Taveri, 50ccm RC116 - Dutch TT, Assen - 1966
200. - Jim Filice, 250ccm NSR250 – USA, Laguna Seca - 1988
300. - Alex Criville, 500ccm NSR500 - Dutch TT, Assen - 1992
400. - Haruchika Aoki, 125ccm RS125R – Brasilien, Jacarepagua - 1996
500. - Valentino Rossi, 500ccm NSR500 – Japan, Suzuka - 2001
600. - Daniel Pedrosa, 250ccm RS250RW – Australien, Phillip Island – 2005.

Tags:
MotoGP, 2005

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›