Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Yamaha beendet ein erfolgreiches Jahr

Yamaha beendet ein erfolgreiches Jahr

Yamaha beendet ein erfolgreiches Jahr

Letztes Jahr ist Valentino Rossi der erste Yamahafahrer geworden, der seit Wayne Rainey 1992 den Titel in der Königsklasse gewonnen hat und 2005 schaffte es der Japanische Hersteller, das noch zu toppen. Sie haben nicht nur erfolgreich ihren Titel verteidigt, sie haben auch den Herstellertitel und den Teamtitel gewonnen und ihren 50. Geburtstag stilvoll gefeiert.

Die Tuning-Marke feierte letztes Wochenende in Japan ihre Errungenschaften, nachdem Valentino Rossi und Colin Edwards ihren Plan für 2005 mit dem letzten Test des Jahres in Malaysia beenden haben.

Die beiden Fahrer des offiziellen Yamaha MotoGP Teams haben beide vom Präsidenten von Yamaha Motor, Takashi Kajikawa, erinnerungswürdige Maschinen überreicht bekommen, Rossi seine Titelgewinnende YZR-M1 und Edwards eine Enduro YZF-450. Bei der Zeremonie waren auch Lin Jarvis, der Manager von Yamaha Racing und Davide Brivio, der Teammanager des Werkes, anwesend.

Valentino Rossi sicherte sich in Sepang, Malaysia beim 13. der 17 Rennen der Meisterschaft seinen fünften WM Titel in der Königsklasse in Folge. Er hat diese Saison 11 Siege eingefahren und stand immer auf dem Podium. Nur einmal hat er es nicht ins Ziel geschafft, das war in Motegi. Sein Teamkollege Colin Edwards ist der einzige Fahrer in der Königsklasse, der es bei jedem Rennen in diesem Jahr immer in die Punkte geschafft hat.

Tags:
MotoGP, 2005

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›