Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Lorenzo lässt sich von Albtraum vor Weihnachten nicht stören

Lorenzo lässt sich von Albtraum vor Weihnachten nicht stören

Lorenzo lässt sich von Albtraum vor Weihnachten nicht stören

Trotz eines schweren Sturzes letzte Woche beim Testen in Valencia, behält Jorge Lorenzo seine gute Laune und denkt bereits über den Beginn seines Rehabilitationsprogramms nach. Der Spanier ist am Samstag im Dexeus Institut in Barcelona an seinem linken Schlüsselbein operiert worden. Dr. Xavier Mir hat ihm eine Titan Platte eingesetzt, um die Fraktur zu versiegeln.

Der Sturz von Valencia war das vierte Mal, dass Jorge Lorenzo sich während seiner Rennsport Karriere das Schlüsselbein gebrochen hat. Nach ein paar Tagen Ruhe wird er mit dem Wiederaufbau-Programm beginnen, welches ihm erlauben sollte ohne weitere Probleme zu den Tests zurück zu kehren, denn das Fortuna Aprilia Team plant Ende Januar in Jerez de la Frontera zu testen.

"Was mich am meisten ärgert ist nicht die Verletzung selber, sondern der Fakt, dass mich der Sturz davon abhielt den exzellenten Zeiten zu folgen, die wir vorher hatten", sagte Lorenzo. „Am Donnerstag waren wir bereits unter dem Streckenrekord und ich bin mir sicher, dass wir uns sogar noch mehr hätten verbessern können."

"Es tut mir für das Team und meinen Fitnesstrainer leid, weil er sein Essen an Weihnachten schnell essen muss, weil er weiß, dass wir während andere Leute vielleicht zu Hause sind und sich ausruhen, im Studio trainieren müssen. Man muss optimistisch sein, selbst in einer solchen Situation, das Positive ist vielleicht, dass wir dieses Jahr ein anderes Weihnachten haben!".

Tags:
250cc, 2005, Jorge Lorenzo

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›