Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Nicky Hayden

Nicky Hayden

Nicky Hayden

Nicky Hayden kam 2003 zur MotoGP Weltmeisterschaft als einer der Honda Werksfahrer hinzu, nachdem er sich gerade die Krone in der AMA Superbike gesichert hatte. Von dem jungen Amerikaner wurde viel erwartet, aber seine Eingewöhnungsphase in den Grand Prix Rennsport und die Europäischen Rennstrecken dauerte länger als man vorhergesagt hatte.

Bei seinem Debüt fuhr er auf einen respektablen siebten Platz, das war in Japan, als er vom vorletzten Platz auf der Startaufstellung ins Rennen fuhr. Das Sternchen aus Kentucky hatte ein nicht gerade konsistentes Jahr in dem er es nur zweimal aufs Podium schaffte, in Motegi und auf Phillip Island.

2004 bewies sich als genauso schwierige Kampagne für Hayden, der nicht das erreichte, was ein talentiertes Amerikanisches Renntalent erreichen sollte. Wieder schaffte er es nur zweimal aufs Podium, in Brasilien und Deutschland und er konnte die Konsistenz, die er brauchte um ganz vorn mitmischen zu können einfach nicht finden.

2005 begann er damit sein Potenzial auszufüllen und wurde einer der Stars im MotoGP Paddock. Auch wenn er nicht den besten Start in die Saison hatte, hat er sich doch Rennen für Rennen immer weiter verbessert. Der Wendepunkt war seine Rückkehr nach Amerika, als die WM für einen unvergesslichen Amerikanischen GP wieder nach Laguna Seca zurückkehrte. Hayden siegte dominant vor seinen heimischen Fans und das schien ihn den Ansporn gegeben zu haben diese Form bis zum Ende der Kampagne beizubehalten. Bei den verbleibenden neun Rennen der Saison stand er weitere fünf Mal auf dem Podium und schaffte zweimal die Pole Position, auf dem Sachsenring und auf Phillip Island. Er beendete das Jahr, nach einem spannenden Kampf gegen den Italienischen Star Marco Melandri, auf dem dritten Platz der Meisterschaft.

2006 wird er zweifellos die Hondas anführen, denn das Japanische Werk will versuchen, den WM Titel wieder von den Rivalen von Yamaha zurück zu holen.

Tags:
MotoGP, 2005

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›