Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Die neuen Rennstrecken von 2005

Die neuen Rennstrecken von 2005

Die neuen Rennstrecken von 2005

Diese Woche bietet Ihnen der MotoGP Kanal die Möglichkeit, eine Runde auf den neuen und spektakulären Rennstrecken zu drehen, auf denen die MotoGP WM 2005 zu Gast gewesen ist: Shanghai, Instanbul und Laguna Seca.

Die Chinesische Strecke ist eines der letzten Exemplare mit einer der Konstruktionen von Modernität und Funktionalität. Es ist eine monströse Rennstrecke mit allem was man sich vorstellen kann und einer Kapazität von mehr als 200.000 Zuschauern. Das charakteristische Layout hat die Form eines Buchstabens aus dem chinesischen Alphabet. Die Rennstrecke besitzt zwei lange Geraden, eine von ihnen hat eine Länge von 1200 Metern, und sie ist eine der schnellsten Strecken des MotoGP Kalenders.

Shanghai kombiniert Bereiche auf denen hohe Geschwindigkeiten erreicht werden mit sehr langsamen Zonen, die sich besonders in einigen Schleifen konzentrieren, zum Beispiel in der Spirale, die Kurve 1,2 und 3 verbindet. Der Bremswiderstand ist ein sehr wichtiger Faktor, man muss bei der Wahl der Komponenten die hohen Geschwindigkeiten und die Bremsbereiche am Ende der Geraden in Betracht ziehen.

Die formidable Rennstrecke in Istanbul wurde durch harte Arbeit eine der spektakulärsten Strecken in der gesamten Meisterschaft. Die Strecke wird durch ihre Wechsel und Neigungen charakterisiert und es ist eine Strecke, die die Fahrer lieben. Es ist auch die fünftlängste Strecke des MotoGP Kalenders, mit einer Gesamtlänge von 5340 Metern.

Sie wurde von dem Deutschen Hermann Tilke entworfen, der auch andere beeindruckende MotoGP Rennstrecken wie Sepang und Shanghai entworfen hat und hat eine relativ kurze Start- und Zielgerade, aber als Gesamtes hat sie ein rapides Layout, besonders im zweiten Abschnitt. Die Streckenführung verläuft entgegen der Uhrzeigerrichtung und hat viele verschiedene Kurven, die dem Fahrer mehr Freiheiten geben und seine Rolle als Fahrer wichtiger werden lassen.

2005 war ein sehr wichtiges Jahr für die MotoGP. Nach einem Jahrzehnt Abwesenheit kehrte die WM in die USA zurück. Die Kalifornische Rennstrecke wurde einigen Veränderungen unterzogen, um die Sicherheit zu verbessern, aber sie hat ihre Identität trotzdem behalten. Einige Eigenheiten des Layout von Laguna Seca macht die Strecke einzigartig, weit entfernt von den europäischen Rennstrecken. Der spektakulärste Punkt ist die Kurve, die Weltweit als „Corkscrew" bekannt ist, eine schnelle, anspruchsvolle Schikane, in der die Fahrer vor der höchsten Geschwindigkeit stehen, die ihnen möglich ist.

Laguna Seca präsentiert mehr Wechsel und variierende Level als irgendeine andere Rennstrecke in der MotoGP und erreicht ihren höchsten Punkt auf einer kurzen Schikane, die eine ganze Sequenz von Kurven einleitet und einen massiven Verhaltenswechsel verlangt. Die Fahrer stürmen durch einen rapiden Abschnitt der Strecke, der in eine blinde Rechts- und Linkskurve führt und bis zur legendären „Corkscrew" weiter geht. Sie erinnert an einen Russischen Berg.

Tags:
MotoGP, 2006

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›