Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Jacque wegen der neuen Ära bei Kawasaki Racing aufgeregt

Jacque wegen der neuen Ära bei Kawasaki Racing aufgeregt

Jacque wegen der neuen Ära bei Kawasaki Racing aufgeregt

Jacque wegen der neuen Ära bei Kawasaki Racing aufgeregt 2006 wird Olivier Jacque mit der Aufgabe vertraut sein, die ZX-RR, mit der Kawasaki Racing die kommende MotoGP Weltmeisterschaft bestreiten wird einzustellen und zu entwickeln.

"Ich freue mich die Zusammenarbeit mit einem Team, das ich sehr mag fortsetzen zu können", sagte Jacque, einer der strahlenden Teilnehmer der Saison 2005, der bei seinem Debüt beim Chinesischen Grand Prix einen fantastischen zweiten Platz erreicht hat.

"Ich glaube an dieses Werk und an das was sie in der MotoGP Kategorie erreichen können. Das Potenzial, was sie haben ist unbestritten und das Ziel, was es zu erreichen gilt ist aufregend. Ich glaube an meine Erfahrungen und das gute Finetuning wird uns wie letztes Jahr erlauben eine gute Arbeit zu leisten und Fortschritte mit dem Motorrad zu machen. Es werden in den kommenden Monaten verschiedene Tests stattfinden und der Kalender ist voll", sagte der Französische Fahrer. „Das Modell für 2006, das die Fahrer nutzen werden, wird fertig sein, aber die Vorbereitungen werden auch auf dem 800ccm Modell beginnen, welches 2007 wegen der neuen Regelungen gefahren wird und sich nächstes Jahr auf die MotoGP auswirken wird."

"Die Arbeit mit Bridgestone, die wieder zusammen mit Kawasaki arbeiten werden, wird auch diesmal gleichermaßen wichtig sein, jetzt wo es viele pneumatische Tests geben wird. Sie werden für das 2006er Modell genauso wie für das 2007er Modell stattfinden."

"Ich werde die Aufgabe der Entwicklung der Maschinen mit dem Japanischen Fahrer Naoki Matsudo teilen, der den Hauptteil der asiatischen Tests durchführen wird und sich auf die Tests der Zuverlässigkeit konzentrieren wird."

"Meine ersten Reisen werden im Februar stattfinden, nach Katar und danach nach Barcelona, für den offiziellen Test. In meinem Zeitplan müssen einige Wildcard Auftritte während der Saison erst noch bestätigt werden."

"Ich kann es nicht erwarten, wieder auf die Kawasaki aufzusteigen, die ich vier Runden lang in Valencia testen konnte und die bei mir einen sehr positiven Eindruck hinterlassen hat."

Tags:
MotoGP, 2006, Kawasaki Racing Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›