Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Domenicali gewährt Einblick in die GP6

Domenicali gewährt Einblick in die GP6

Domenicali gewährt Einblick in die GP6

Claudio Domenicali war einer der Konzentrationspunkte bei der Präsentation der Ducati GP6, die heute in Madonna di Campiglio stattfand. Der Manager der Ducati Enterprise gab die Geheimnisse und die Verbesserungen preis, die an der neuesten Version der Desmosedici durchgeführt wurden und zeigte seinen Optimismus und seine Vorfreude und Spannung für die neue Saison.

"Die Desmosedici GP6 repräsentiert eine Evolution der GP5, abgesehen davon ist hat sie zu ihrem Vorgänger einige Änderungen, sie stellt einen wichtigen Schritt nach vorn dar. Das Motorrad ist leichter, aber wir haben viel Arbeit an der Steifheit durchgeführt (mit dem Rahmen, den Rims und der vorderen Gabel), besonders am hinteren Teil des Motorrades. Die Entgegengesetzte Struktur, die wir Sitzunterstützung nennen, ist total neu designt worden und die Steifheit wurde um mehr als 80% erhöht. Die Ergonomie des Motorrades wurde einer notwendigen Evolution unterzogen, der Benzintank wurde nach den Ansprüchen der Fahrer verändert."

"Wir haben uns auch auf die „Fahrbarkeit" des Motorrades konzentriert und in diesem Bereich haben wir eine ganz neue Reihe an Instrumenten und Technologien eingeführt, die den Renningenieuren erlauben werden, das Power-Verhalten und die Kraftlieferung des Motors auf die Ansprüche der Fahrer und die Bedingungen der Strecke einzustimmen. Wir haben auch an der Motorleistung gearbeitet, die interne flüssige Dynamik verändert und als Ergebnis haben wie ein anderes thermodynamisches Layout. Wir haben daran gearbeitet die Power zu erhöhen und den Benzinverbrauch zu drosseln, das war ein Bereich, dem wir viel Aufmerksamkeit geschenkt haben und wir haben an der Friktion des Motors gearbeitet. Etwas, worauf wir besonders stolz sind, ist die Zuverlässigkeit des Motorrades; 2005 haben wir mit 2 Fahrern an 17 Rennen teilgenommen und hatten nie ein Problem und wir wollen diese Linie auch für die nächste Saison beibehalten", fügte er noch hinzu.

Zum Zeichen seiner Dankbarkeit für alle, die in die Entwicklung der GP6 integriert waren, sagte Domenicali:

„An der Evolution unseres Motorrades hat auch unser Partner Bridgestone etwas beigetragen. Auch wenn wir wissen, dass wir noch immer auf manchen Strecken viel Arbeit vor uns haben, wissen wir doch, dass wir auf dem richtigen Weg sind und die Ergebnisse, die wir in den letzten Rennen der Saison hatten, bestätigen die Verbesserungen. Unser Ziel ist es jetzt, auf jeder Strecke konkurrenzfähig zu sein."

Der Manager von Ducati drückte auch seinen Stolz über die Zusammenstellung des Teams aus, zu dem der Newcomer Sete Gibernau und Loris Capirossi gehören.

„Das Team 2006 ist hinsichtlich der Fahrer ein sehr starkes. Loris ist eine Bestätigung für uns und sobald es das Bike-Reifenpaket erlaubt, macht er keine Fehler und fährt gute Ergebnisse nach Hause. Wir heißen Sete Gibernau herzlich Willkommen, der uns zeigt wie unserem Team die Rolle des Fahrers ist: Sete ist ein großartiger Fahrer und er und Loris ergeben zusammen ein tolles Team."

Tags:
MotoGP, 2005

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›