Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

West dankbar für die Kiefer Racing Option

West dankbar für die Kiefer Racing Option

West dankbar für die Kiefer Racing Option

Anthony West wird eine der größten Veränderungen 2006 für das 250ccm Kiefer Racing Team mit sich bringen. Der Australier, der den Deutschen Dirk Heidolf als neuen Teamkollegen haben wird und eine Aprilia fahren wird, möchte versuchen, sich in der WM wieder einen Namen zu machen, nachdem 2005 für ihn als offizieller KTM Fahrer eine eher enttäuschende Saison war.

Der erfahrene Fahrer ist dankbar, dass er die Chance bekommen hat weiter an der WM teilnehmen zu können, besonders weil er bisher nur einen Vertrag als Testfahrer für KTM bekommen hatte.

"Ich hatte gehofft, dass ich dieses Jahr ein Werksmotorrad angeboten bekomme, aber gleichermaßen bin auch dankbar, dass ich diesen Vertrag bekommen habe. Ich werde die Reifen dieses Motorrades abfahren und das Beste geben, was ich geben kann. Ich war vor ein paar Jahren schon einmal in dieser Position, ich weiß also, was auf mich zukommt."

Auch wenn er seine Möglichkeiten in der Meisterschaft realistisch sieht möchte West die Wichtigkeit dieser Herausforderung der privaten Teams gegenüber den offiziellen Fahrern unterstreichen.

"Die Werksmotorräder haben eine schnellere Beschleunigung in den Kurven und eine bessere Pneumatik, es ist immer eine große Aufgabe zu versuchen einige von ihnen zu überholen. Ich habe es als Privatfahrer schon geschafft aufs Podium zu fahren und ich hoffe, dass ich das in diesem Jahr wiederholen kann."

Tags:
250cc, 2006, Anthony West

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›