Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Ducati zeigen ihre Power am zweiten Testtag in Sepang

Ducati zeigen ihre Power am zweiten Testtag in Sepang

Ducati zeigen ihre Power am zweiten Testtag in Sepang

Die Ducati Marlboro Fahrer haben am zweiten Testtag in Sepang die oberen beiden Plätze der Zeiten besetzt. Sete Gibernau und Loris Capirossi hatten die schnellsten Zeiten der Session. Der Spanische Fahrer, mit einer Zeit von 2'01.66, hat die Zeit von Valentino Rossi am ersten Tag um eine halbe Sekunde geschlagen und war schneller als die Pole Position Zeit von Capirossi im letzten Jahr. Der Italienische Fahrer schaffte es auch die 2'02 Barriere zu brechen.

Weiter hinten verbesserten auch die Amerikaner Colin Edwards (Camel Yamaha) und Nicky Hayden (Repsol Honda) ihre gestrigen Rundenzeiten. Weniger überraschend war der fünfte Platz von Dani Pedrosa in der zweiten Session, an der auch andere Debütanten wie Randy de Puniet (Kawasaki Racing) und Casey Stoner (LCR Honda).

Pedrosa war einer der sorgfältigsten Fahrer am Start, er fuhr am Ende der Session um die Malaysische Rennstrecke, als alle anderen Teams und Fahrer ihren Tag schon beendet hatten. Der Spanier hatte eine halbe Stunde lang die Möglichkeit die RC211V zum ersten Mal im Nassen zu fahren und der dreimalige Weltmeister fühlt sich nicht besonders wohl dabei.

Valentino Rossi ist auf den neunten Platz gefallen, auch wenn er insgesamt auf dem fünften Platz liegt. Der Italiener hat später seine Zusammenfassung des Tages preisgegeben und hat sich dabei mehr auf die Performances anderer Fahrer konzentriert als auf seine eigene.

"Ich habe mich darauf konzentriert eine Rennsimulation zu fahren und später haben wir uns dagegen entschieden beim Regen zu fahren. 2004 hatten wir ein Problem mit dem Wasser, aber diese Situation hängt von der Beziehung und der Sicherheit ab, die man mit dem Motorrad hat. Es ist ein bisschen wie eine Ehe und ich kann sagen, dass meine im Moment gerade ganz gut läuft."

"Es überrascht mich nicht, dass Ducati heute so gut war. Sete ist sehr stark, was ein ziemlicher Schock für mich ist. Das ist ein Zeichen, dass die Motorräder gut laufen und dass Ducati eine tolle Arbeit geleistet hat", fügte der Camel Yamaha Fahrer hinzu.

Sepang Test Tag 2

1. Sete Gibernau, Ducati Marlboro - 2'01.66 / 49 Runden
2. Loris Capirossi, Ducati Marlboro - 2'01.83 / 45 Runden
3. Colin Edwards, Camel Yamaha - 2'02.00 / 58 Runden
4. Nicky Hayden, Repsol Honda - 2'02.02 / 68 Runden
5. Dani Pedrosa, Repsol Honda - 2'02.26 / 47 Runden
6. John Hopkins, Suzuki MotoGP - 2'02.40 / 40 Runden
7. Randy de Puniet, Kawasaki Racing - 2'02.55 / 50 Runden
8. Casey Stoner, LCR Honda - 2'02.57 / 51 Runden
9. Valentino Rossi, Camel Yamaha - 2'02.62 / 41 Runden
10. Shinya Nakano, Kawasaki Racing - 2'02.65 / 50 Runden
11. Marco Melandri, Fortuna Honda - 2'02.70 / 51 Runden
12. Toni Elias, Fortuna Honda - 2'03.20 / 42 Runden
13. Shinichi Itoh, Ducati TTT - 2'03.49 / 52 Runden
14. Naoki Matsudo, Kawasaki Racing - 2'04.08 / 23 Runden
15. Kenny Roberts Jr, Team KR - 2'04.10 / 25 Runden
16. James Ellison, Yamaha Tech3 - 2'04.15 / 52 Runden
17. Chris Vermeulen, Suzuki MotoGP - 2'04.23 / 12 Runden
18. Alex Hofmann, D'Antin Pramac - 2'04.49 / 27 Runden
19. J. Luis Cardoso, D'Antin Pramac - 2'06.60 / 20 Runden.

Tags:
MotoGP, 2006

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›