Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Der Schuljunge Bradley Smith wird in der 125ccm WM fahren

Der Schuljunge Bradley Smith wird in der 125ccm WM fahren

Der Schuljunge Bradley Smith wird in der 125ccm WM fahren

Der 15-jährige Schuljunge und Motorradfahrer aus Oxfordshire, Bradley Smith, hat die Chance seines Lebens bekommen. Dieses Jahr wird der Teenager in der 125ccm Weltmeisterschaft fahren, die schon Weltmeister wie Valentino Rossi, Dani Pedrosa und Marco Melandri hervor gebracht hat.

Sein Platz in der Meisterschaft wurde letzten Freitag in Spanien bekannt gegeben und folgt auf die beeindruckenden Ergebnisse, die der 14-jährige Smith am Ende der letzten Saison erreicht hatte, denn er gewann die letzten drei Rennen der Spanischen CEV 125ccm Meisterschaft. Als Fahrer des MotoGP Akademie Teams beendete Smith die sehr konkurrenzstarke Spanische Meisterschaft als Gesamt-Zweiter. Er gewann zu einem zeitigeren Zeitpunkt in der Saison auch das Rennen der Britischen Meisterschaft in Oulton Park.

"Alles geht so schnell, aber ich werde es langsam angehen und nicht abheben und die Herausforderung mit einem klaren Kopf entgegen nehmen", sagte der Teenager während er für einen medizinischen Check in Spanien war, bevor einige Testtage auf der Rennstrecke in Barcelona auf ihn zukommen. „Ich kann es nicht erwarten bis der Test losgeht, es wird ein Lernjahr für mich werden und es wird fast wie ein Neuanfang."

Smith, der nur zum Straßenrennsport gekommen ist, weil er sich vor ein paar Jahren bei einem Motocross Unfall das Bein gebrochen hatte, wird für sein Debüt in der WM in ein Top Honda Team platziert. Er ist der einzige Fahrer in einem Team, was vom Spanischen Ölkonzern Repsol unterstützt wird und von Alberto Puig geführt wird. Der ehemalige Grand Prix Star hatte die MotoGP Akademie gegründet und auch den Spanier Dani Pedrosa bei seinen drei WM Titeln unterstützt. Dieses Jahr debütiert der 250ccm Weltmeister Dani Pedrosa in der MotoGP Klasse.

Die 16 Rennen der 125ccm WM finden auf vier Kontinenten statt und in 14 verschiedenen Ländern, darunter China, Katar, die Türkei, Malaysia, Australien und Japan und alles gepackt in sieben Monate voller Aktivitäten und Weltreisen.

Der Zeitplan bedeutet, dass Smith sehr viel in der Schul ein Wheatley verpassen wird, doch die Schule steht bei diesem Weltabenteuer voll und ganz hinter ihm.

"Ich habe dieses Jahr in der Schule meinen vorzeitigen Abschluss bekommen und ich habe denen gesagt, dass es mein Ziel ist, dieses Standard beizubehalten, während ich weg bin", erklärte der Schüler, der sein Grand Prix Debüt am 26. März in Jerez, Spanien haben wird, wo an dem Wochenende Menschenmengen von um die 200.000 erwartet werden und Millionen Fernsehzuschauer weltweit dabei sein werden. „Die Schule hat mir gesagt, dass sie sich für mich freuen, auch wenn ich glaube, dass sie nicht ganz verstehen, was das bedeutet."

Bild: Bradley Smith (rechts) schüttelt dem Direktor der MotoGP Akademie, Raul Jara, letzten Freitag in Spanien die Hand wegen seines WM-Deals.

Tags:
125cc, 2006, Bradley Smith, Stefan Bradl

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›