Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Checa bestätigt, dass er mit Yamaha Tech 3 in der MotoGP bleibt

Checa bestätigt, dass er mit Yamaha Tech 3 in der MotoGP bleibt

Checa bestätigt, dass er mit Yamaha Tech 3 in der MotoGP bleibt

Carlos Checa bestätigte dieses Dienstag, dass er die Möglichkeit bekommen hat, diese Saison wieder in der MotoGP zu fahren. Er unterschrieb bei Hervé Poncharal´s Yamaha Tech 3 Team und das freut nicht nur den Fahrer, sondern auch seine Fans.

Der Katalonische Fahrer hat fast einen Monat Unsicherheit und Spekulationen nun endlich hinter sich. Zu Beginn des Jahres und Sito Pons´ später Entscheidung, dieses Jahr nicht an der WM teilzunehmen, stand Checa ohne Team da und es lag eine schwere Aufgabe vor ihm, wenn er weiterhin in der Königsklasse fahren wollte. Doch durch einige Zusammenschlüsse von Werken, besonders der von Yamaha und Dunlop, war die Situation gerettet.

"Nach drei Wochen voller Zweifel und vielen Gesprächen, kann ich nun bestätigen, dass ich an der nächsten Ausgabe der MotoGP Weltmeisterschaft teilnehmen werde und eine Dunlop-Yamaha für das Tech 3 Team fahren werde", sagte Checa. „Diese Bekanntgabe beendet einen schweren Winter, aber ich habe ein interessantes Projekt bekommen und einen garantierten Platz auf der Startaufstellung für 2006. Wir konnten eine komplizierte Situation abwenden, aber das ist erst der Anfang einer neuen Herausforderung und ich trete diese mit großer Motivation an."

"Ich muss Hervé Poncharal, dem Manager des Tech 3 Teams, für sein Vertrauen danken und auch Yamaha und Dunlop für deren Unterstützung. Yamaha steht nach einem Jahr, in dem ich nicht bei ihnen war, wieder hinter mir und ich persönlich fühle mich, als käme ich nach Hause. Ich freue mich, dass ich diese Chance habe eines der konkurrenzfähigsten Bikes im Feld zu fahren."

"Auch Dunlop vertraut mir und ich danke ihnen dafür. Wir werden ganz klar viel Arbeit vor uns haben, um so konkurrenzfähig wie möglich zu sein und aus meiner Erfahrung heraus weiß ich, dass die Reifen das Schlüsselelement des Paketes sind, aber ich bin ganz zuversichtlich und vertraue den Ingenieuren und Technikern von Dunlop voll und ganz. Wir werden mit ihnen und dem Team hart arbeiten und unser Bestes geben, um die bestmöglichen Ergebnisse zu erreichen. Doch es ist noch nicht die Zeit, um über Ziele zu sprechen, jetzt dreht sich alles darum, so schnell wie möglich wieder an die Arbeit zu gehen."

Der Spanier wird im Sattel der M1 mit Dunlop Reifen der Teamkollege des Briten James Ellison und vervollständigt Poncharal´s Team für diese Saison. Sein Debüt mit seinem neuen Team könnte schon nächste Woche sein, wenn die Yamaha Teams drei Tage in Katar testen.

Checa wollte sein Statement mit der Betonung beenden, dass seine Sportskarriere jetzt in so kurzer Zeit eine wichtige Veränderung durchmacht. „Vor vier Monaten habe ich eine Ducati mit Bridgestone Reifen gefahren: zwei Monate später hatte ich eine Honda mit Michelins und jetzt fahre ich für 2006 eine Yamaha mit Dunlops. Der direkteste und effizienteste Weg meine Dankbarkeit für deren Vertrauen zu zeigen, wird sein unermüdlich zu arbeiten, um eine gute Saison zu haben."

Tags:
MotoGP, 2006, Carlos Checa

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›