Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Nicky Hayden trotz Sturz auf Phillip Island zufrieden

Nicky Hayden trotz Sturz auf Phillip Island zufrieden

Nicky Hayden trotz Sturz auf Phillip Island zufrieden

Repsol Honda´s Nicky Hayden hatte am dritten Testtages auf Phillip Island in seiner 95. Runde, in der zweiten Kurve einen schlimm aussehenden Sturz und rutschte über den Asphalt. Hayden bekam einen Schlag auf den Kopf, hat sich aber nicht ernsthaft verletzt, doch der Schaden an seinem Motorrad beendete seinen letzten Tag beim Australischen Test vorzeitig.

In einem Exklusivinterview mit motogp.com hören wir Nicky´s Erklärungen zum Sturz und seine Meinung zur Honda, zum Australischen Test und zu seiner Vorsaison.

Trotz des Unfalls war Hayden mit dem Test zufrieden.

„Unter diesen nassen Bedingungen zu fahren war vielleicht das, was mir an dem Test am besten gefallen hat. Ich habe mich wohl gefühlt und das ist wichtig, denn es ist kein Geheimnis, dass die Regenrennen letztes Jahr für mich nicht so gut gelaufen sind."

Der Amerikaner hatte seine vorherige Bestzeit auf der Rennstrecke bei 1'30.95 und der gestrige Regenfall lies den Test für alle Beteiligten zu einer Herausforderung werden. Die Zeit war die fünftschnellste des Tages und lag vor der seines Teamkollegen Dani Pedrosa.

Schauen Sie auf motogp.com nach weiteren Interviews vom Australischen Test.

Tags:
MotoGP, 2006, Nicky Hayden

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›