Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Takahashi und Shuhei Aoyama: die letzten Samurai der 250ccm Klasse

Takahashi und Shuhei Aoyama: die letzten Samurai der 250ccm Klasse

Takahashi und Shuhei Aoyama: die letzten Samurai der 250ccm Klasse

Yuki Takahashi und Shuhei Aoyama sind ein Teil der letzten Japanischen Fahrer in der 250ccm Weltmeisterschaft. Sie beide kamen aus dem Programm der HRC Rennsportschule, die neue Fahrer drei Jahre unterstützt und ihnen die Türen in die höhere Stufe öffnet.

Takahashi trägt bereits ein Jahr Erfahrung in der Weltmeisterschaft auf seinen jungen Schultern und 2006 wird er im selben Team neben dem Italiener Andrea Dovizioso weiter fahren. Shuhei Aoyama, der Bruder des KTM Fahrers Hiroshi Aoyama, wird dieses Jahr sein Debüt als regulärer Fahrer haben und unter dem Banner und mit der Unterstützung von Repsol Honda und Alberto Puig fahren.

Diese beiden jungen und viel versprechenden Fahrer nahmen diese Woche an einem zweitägigen Test auf der Katalonischen Rennstrecke teil und sie konnten die letzten Entwicklungen der RS250RW ausprobieren.

"Der Hauptunterschied zwischen dem Bike vom letzten Jahr und diesem ist der Motor. Die Beschleunigung hat sich verbessert. Am Fahrgestell hat sich nicht viel verändert. Das ist das zweite Jahr der Rennsportschule, sie fragen nach guten Ergebnissen und ich werde versuchen mein Bestes zu geben was ich kann", erklärte Takahashi.

Shuhei Aoyama, der letztes Jahr beim Japanischen GP als Wildcard Fahrer an den Start ging (und eine starke Performance hatte, bis zu einem Sturz, der ihn zwang aufzugeben), nutzte die Session, um sich an das neue Bike zu gewöhnen.

Der Humangest Honda Fahrer hat zusammen mit den HRC Ingenieuren weiter am neuen Prototypen gearbeitet. Beide, sein Team und Respol Honda werden nächste Woche in Valencia einen neuen Test durchführen, wo auch der Honda Testfahrer Gaku Kamata dabei sein wird.

"Am ersten Tag hatte ich so meine Sorgen, dass ich stürzen könnte und habe es ruhig angehen lassen. Das Bike ist ganz anders für mich und sehr schnell. Ich hatte auch einige Probleme mit den Reifen. Es beginnt nun ein neuer Abschnitt für mich und ich möchte es Schritt für Schritt angehen", erklärte Aoyama.

Tags:
250cc, 2006, Yuki Takahashi, Hiroshi Aoyama

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›