Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Der Tschechische GP: Training

Der Tschechische GP: Training

Der Tschechische GP: Training

Diese Woche blicken wir bei "Re-Live" auf den Tschechischen Grand Prix in Brno zurück. Am Samstag bieten wir Ihnen einen Einblick in das Training und die Qualifikation und am Sonntag können Sie alle drei MotoGP Rennen noch einmal erleben.

Sete Gibernau stürmte zum Pole Position Rekord auf der Rennstrecke in Brno und sicherte sich den ersten Startplatz des elften Rennens der MotoGP Weltmeisterschaft. Nachdem er in den vorherigen beiden Jahren in der WM Zweiter hinter Valentino Rossi wurde, hatte Gibernau in der Saison noch immer kein Rennen gewonnen, doch seine Performance lies schlussfolgern, dass er vielleicht bereit war, seinen Sieg vom vorherigen Jahr auf der Strecke zu wiederholen. Der Spanier fuhr 1.265s innerhalb des vorherigen Rossi-Pole Rekords und hatte seine Bestzeit bei 1'57.504 und konnte sich seinen Yamaha Rivalen als auch den Honda Fahrer Nicky Hayden und Ducati´s Loris Capirossi erfolgreich vom Hals halten.

Rossi´s letzte Anstrengung lag 0,371s hinter der Zeit von Gibernau und war nicht einmal gut genug für einen Start aus der ersten Reihe, denn Hayden und Capirossi belegten Platz 2 und 3. Der Serienführende startete aus der zweiten Reihe heraus, vom vierten Platz aus ins Rennen und zielte auf einen von zwei weiteren Siegen, mit denen er sich den fünften Titel in Folge garantieren würde. Capirossi startete den Tag wieder sehr gut und fuhr die schnellste Zeit beim Freien Training am Morgen. Hayden setzte seine exzellente Qualifikationsform fort, mit der er bei den vorherigen drei Rennen schon zwei Mal die Pole Position erlangt hatte.

In der 250ccm schaffte es der Fortuna Honda Fahrer Jorge Lorenzo Dani Pedrosa von der vorläufigen Pole Position zu drängen, indem er im letzten Qualifikationstraining einen neuen Rundenrekord aufstellte. Der Spanier, der 2004 in der 125ccm Klasse auf der tschechischen Strecke gewonnen hat, fuhr eine Bestzeit von 2'02.261 und schlug damit die Pole-Rekord Zeit von Tetsuya Harada von 2001.

Es war ein harter Kampf um die Pole Position zwischen Lorenzo und Pedrosa, den der Weltmeister schaffte es nicht, wegen nur 0,003s, den ersten Startplatz wieder zu erlangen. Der Aussie Casey Stoner qualifizierte sich vor dem 125ccm Weltmeister Andrea Dovizioso auf den dritten Startplatz.

Der Meisterschaftsführende Thomas Lüthi erlangte beim letzten 125ccm Qualifikationstraining die Pole Position. Lüthi stand zusammen mit Mattia Pasini in der ersten Reihe. Pasini verdrängte den vorläufigen Polemann Mika Kallio am Ende der Session. Die Top 5 blieben bis 10 Minuten vor Schluss dieselben, doch Kallio konnte seine Bestzeit vom vorherigen Nachmittag nicht weiter verbessern. Das war auch bei dessen KTM Teamkollegen Gabor Talmacsi der Fall und er wurde von dem Italiener Marco Simoncelli aus der ersten Startreihe geschupst.

Tags:
MotoGP, 2006

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›