Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Das Suzuki MotoGP und Tech 3 Team testen in Katar

Das Suzuki MotoGP und Tech 3 Team testen in Katar

Das Suzuki MotoGP und Tech 3 Team testen in Katar

Dieses Sonntag haben die Suzuki MotoGP und Tech 3 Teams mit ihrer Vorsaison auf der Katar Rennstrecke in Losail weiter gemacht. Bei Tech 3 hatte auch Carlos Checa sein Debüt auf der mit Dunlop Reifen ausgestatteten M1.

Der Spanische Fahrer wollte zu seiner ersten Ausfahrt mit dem Bike keine Auswertungen oder Zusammenfassungen machen, aber er weiß, dass ein großer Berg Arbeit vor ihm liegt. Auf jeden Fall war Checa wegen seiner neuen Herausforderung für 2006 enthusiastisch. Zu dem Katalonischen Fahrer und seinem Teamkollegen James Ellison, John Hopkins und Chris Vermeulen, waren auch die Ducati und Kawasaki Testfahrer Shinichi Itoh und Olivier Jacque auf der Strecke.

Für Suzuki MotoGP ist der Katar Test eine weitere Chance mit der Entwicklung des Prototypen fortzufahren. Der Amerikaner Hopkins fuhr auf der Rennstrecke 60 Runden und hatte eine Bestzeit von 1'58.87, was eine Sekunde schneller war, als seine schnellste Runde beim Katar GP 2005. Hopkins probierte auch die neuen Bridgestone Reifen aus. Chris Vermeulen konzentrierte sich auf die Einstellungen des Fahrgestells und andere der GSV-R und er fuhr 67 Runden mit einer Bestzeit von 2'00.65.

Morgen werden zu den bereits anwesenden Teams des Tests noch das Camel Yamaha Team mit Valentino Rossi und Colin Edwards in Katar dazu kommen.

Tag 1/3 – Inoffizielle Rundenzeiten
1. Carlos Checa - Yamaha Tech 3 1'58.22 - 68 vueltas
2. John Hopkins - Suzuki MotoGP 1'58.87 - 60
3. Shinichi Ito - Ducati 1'59.80 - 61
4. James Ellison - Yamaha Tech 3 2'00.12 - 73
5. Chris Vermeulen - Suzuki MotoGP 2'00.65 - 67
6. Olivier Jacque - Kawasaki Racing 2'00.91

Tags:
MotoGP, 2006

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›