Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Lorenzo weiter Schnellster im Montmelo Test

Lorenzo weiter Schnellster im Montmelo Test

Lorenzo weiter Schnellster im Montmelo Test

Die Montmelo Rennstrecke war auch am zweiten Tag der 125ccm und 250ccm Test wieder Gastgeber und im Gegensatz zum letzten Montag, wo das Wetter schlecht war, schien heute die Sonne und der Himmel war klar. Das einzige meteorologische Problem des Tests war ein frischer Wind, der dafür sorgte, dass die Temperaturen in manchen Bereichen der Strecke sehr niedrig waren. Teams wie Aspr und Honda BQR brachten bei dieser Session ihren Ansporn mit auf die Katalonische Rennstrecke.

Es herrschte ein reger Verkehr in den Boxen, als die Fahrer rein kamen um Veränderungen vorzunehmen und einige Teile zu wechseln und dann wieder auf die Strecke zurück fuhren. Marco Simoncelli und Roberto Locatelli waren unter denen, die den Tag eher easy angingen, sie verbrachten den meisten Teil der Session in ihren Straßenkleidern, bevor sie ihre Fahrten absolvierten.

Jorge Lorenzo fuhr die schnellste Zeit des Tages auf seiner Fortuna Aprilia und erreichte 1'46.89. Alex de Angelis schaffte es die gestrigen 1-2 für Aprilia zu wiederholen und fuhr auf der Montmelo Rennstrecke 1'47.0s. Der Italiener erklärte, dass er sich auf eine offene und konkurrenzstarke Saison freue und er mit seinem Team sehr glücklich sei.

Gegen Mittag legten sich die Fahrer noch einmal ins Zeug und versuchten das Beste aus den hohen Temperaturen zu machen. Gino Borsoi´s Sturz unterbrach die Aktivitäten für eine kurze Zeit und es wurde ruhig auf der Strecke, bevor die Fahrer dann kurze Zeit später ihre Arbeit wieder in die Hand nahmen. Andere Stürze ohne Verletzungen hatten Derbi Racing´s Nico Terol und Totti Top Sport´s Stefano Bianco.

Zu den Fahrern und Teammitgliedern kamen beim Test auch 30 Schulkinder hinzu, die von einer nahe gelegenen Schule kamen und im Alter zwischen acht und neun waren. Sie saßen auf der Haupttribüne und die Aktion des Tages lies den Tag für sie zweifellos zu einem fantastischen Erlebnis werden.

Montmeló Test- Day 2
Unofficial times

250ccm

1. Jorge Lorenzo – Fortuna Aprilia 1'46.89
2. Alex de Angelis – Aspar Team 1'47.0
3. Héctor Barberá – Fortuna Aprilia 1'47.2
4. Jakub Smrz – AB Racing 1'47.62
5. Alex Debon – Aprilia 1'47.8
6. Roberto Locatelli – Team Toth 1'48.08
7. Marco Simoncelli – Metis Gilera 1'48.4
8. Arturo Tizón – Honda BQR 1'48.9
9. Martín Cárdenas – Honda BQR 1'49.7
10. Jordi Carchano – Stop and Go 1'52.5

125ccm
1. Mattia Pasini – Aspar Team 1'50.7
2. Ángel Rodríguez – Totti Top Sport 1'51.2
3. Sergio Gadea – Aspar Team 1'51.7
4. Lukas Pesek – Derbi Racing 1'51.9
5. Héctor Faubel – Aspar Team 1'52.0
6. Joan Olivé – SSM Racing 1'52.5
7. Lorenzo Zanetti – Skilled ISPA 1'52.79
8. Nico Terol – Derbi Racing 1'52.8
9. Simone Corsi – Metis Gilera 1'52.8
10. Álvaro Bautista – Aspar Team 1'52.9
11. Federico Sandi – SSM Racing 1'53.6
12. Mateo Túnez – Aspar Team 1'54.0
13. Imre Toth – Team Toth 1'54. 1
14. Karel Abraham – AB Racing 1'54.2
15. Esteve Rabat – Honda BQR 1'54.8

Tags:
250cc, 2006, Jorge Lorenzo

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›