Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Der Reifenkrieg ( Teil 2): Bridgestone

 Der Reifenkrieg ( Teil 2): Bridgestone

Der Reifenkrieg ( Teil 2): Bridgestone

Diese Woche werden wir Sie im "Das ist die MotoGP" Bereich hinter die Kulissen einer der interessantesten Schlachten der Weltmeisterschaft blicken lassen. Der von uns so genannte „Reifenkrieg" spielt eine eher zweite, aber nicht unwesentliche Rolle beim Kampf auf der Strecke. Die dominante Kraft bei diesem Konflikt war bisher immer Michelin.

Das Japanische Unternehmen Bridgestone begann 2003 mit seinem Vormarsch gegen den Französischen Hersteller. Nach einem Jahr erreichten sie mit Makoto Tamada in Brasilien ihren ersten MotoGP Sieg. Letztes Jahr kamen (dank Loris Capirossi) weitere Siege hinzu und auch einige andere Podiumsplätze, die ihren exzellenten Fortschritt bestätigten. Auch 2006 wird der Japanische Gummi wieder von einigen Teams genutzt, darunter Ducati, Kawasaki und Suzuki.

Mit stetigen Fortschritten hat sich Bridgestone zu einem ernst zu nehmenden Konkurrenten für Michelin entwickelt. Die Freiheit liegt bei den MotoGP Teams, ihren Reifenhersteller selbst zu wählen, mit dem sie einen weiteren leidenschaftlichen Kampf neben all den anderen auf der Strecke ausduellieren und die Wahl ist für beide, Teams und Fahrer, der Schlüsselfaktor für Erfolg oder Niederlage.

Tags:
MotoGP, 2006

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›