Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Guidotti über Poggiali und die Vorsaison

Guidotti über Poggiali und die Vorsaison

Guidotti über Poggiali und die Vorsaison

Manuel Poggiali´s Sturz in Estoril hat den Estoril Test für das KTM Team ein bisschen gedämpft. Doch der Teammanager Francesco Guidotti sah die drei Testtage noch immer als positiven Fortschritt. Im folgenden Interview erklärt er wie Poggiali gestürzt ist, seinen momentanen Zustand und die Ziele von KTM für 2006.

Wie geht es Poggiali nach dem Sturz in Estoril?

Manuel geht es gut. Der Sturz war ziemlich hart, aber die Untersuchungen, die Röntgenaufnahmen und die Computertomografie haben kein Trauma erkennen lassen. Er hat hauptsächlich einen Schock erlitten und ist ziemlich hart mit dem Körper aufgekommen, aber er hat keine ernsthafte Verletzung erlitten.

Was gibt es zum Hergang des Sturzes zu sagen?

Wir hatten nicht die Chance zu sehen, was passiert ist und auch Manuel kann sich an nichts erinnern. Leute, die es gesehen haben, reden darüber, wie ihn das Motorrad gestoßen hat. Die Telemetrie Daten sagen aus, dass der Sturz in einem Abschnitt der Strecke passiert ist, der nicht sehr schnell ist.

Was gibt es über die Tests zu sagen, wie laufen sie?

Es war unser erster Test diese Vorsaison und das Wetter war nicht sehr hilfreich. Abgesehen vom Crash lief es aber ziemlich fließend.

Was sind die Hauptunterschiede zwischen der Aprilia und der KTM? Natürlich haben Sie zuvor für Aprilia gearbeitet…

Technisch sind die beiden Motorräder sehr unterschiedlich, hauptsächlich wegen dem Motor. Aprilia hat außerdem 15 Jahre Renngeschichte und KTM 250 ist gerade mal ein paar Monate alt. Wenn man wissen will, wie sich die beiden Motorräder auf der Strecke verhalten…sollte man lieber die Fahrer befragen!

Gibt es viele Unterschiede zwischen dem 250ccm Bike von diesem Jahr und dem, das Anthony West letztes Jahr gefahren ist?

Das Motorrad wurde nicht völlig verändert. Ehrlich gesagt haben wir das vorherige Motorrad als Basis genommen und ein neues daraus entwickelt, aber alles ist nur eine Entwicklung von irgendwas.

Haben Sie bereits das richtige Set up für das Bike gefunden und sind während der ersten Testtage größere Probleme aufgetreten?

Das Basis-Set up ist im Moment okay. Wir hatten keine großen Probleme. Wir werden während der ersten Rennen sehen wie es läuft. Ich denke, es gibt keine andere Möglichkeit als auf der Strecke Rennen zu fahren, um zu sehen, wie alles läuft.

Was sagen Sie zu Aoyama?

In Estoril war Aoyama zum ersten Mal auf der KTM. Auch ist er seit dem Grand Prix in Valencia 2005 nicht mehr gefahren, es war also ein großer Anfang für ihn, während Poggiali bereits die Chance hatte, das Motorrad in Almeria Ende letzten Jahres zu fahren. Ich denke, dass Hiroshi sich ganz wohl gefühlt hat mit dem Bike, jetzt hängt es nur noch an der Zeit und an den Kilometern.

Warum haben Sie die Entscheidung getroffen in der 125ccm Klasse von drei Fahrern auf zwei zu wechseln?

Normalerweise haben Teams nur zwei Fahrer. Letztes Jahr hatte KTM drei Fahrer in der 125ccm und einen in der 250ccm Klasse. Dieses Jahr haben wir uns entschieden alles wieder anders zu machen und die traditionelle Methode von 2 Fahrern per Team gewählt. Es liegt wirklich an der Balance. Aber vergessen wir nicht, dass wir auch noch das Junior KTM Team haben. Sie sind ein eigenes Team, aber sie arbeiten ziemlich dicht und parallel mit den beiden Hauptteams zusammen.

Irgendwelche Ziele für die neue Saison?

Sicher. In der 125ccm ist das Ziel die Meisterschaft. In der 250ccm ist es anders, wir können dort nicht erwarten von Anfang an konkurrenzfähig zu sein und mit Teams wie Aprilia mitzuhalten, die mit ihrer Geschichte von Anfang an im Motorradrennsport dabei waren. Deshalb haben wir nicht wirklich Ziele in der 250ccm, abgesehen davon, dass wir uns von einem Grand Prix zum nächsten verbessern wollen.

Tags:
250cc, 2006

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›