Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Lüthi brach sich bei einem Sturz in Katalonien das Schlüsselbein

Lüthi brach sich bei einem Sturz in Katalonien das Schlüsselbein

Lüthi brach sich bei einem Sturz in Katalonien das Schlüsselbein

Als der zweite Tag des Offiziellen 125ccm MotoGP Tests zu Ende ging, kamen die größten Neuigkeiten von Thomas Lüthi, der auf der Katalonischen Rennstrecke gestürzt war.

Er erlitt einen Doppelbruch des linken Schlüsselbeins und das Clinica Mobile hat dem amtierenden Weltmeister eine Teilnahme am Offiziellen MotoGP Test in Jerez strickt untersagt. Der Schweizer muss jetzt das Bett hüten und bekam einen speziellen Stabilisationsverband, so dass die verletzte Stelle nicht bewegt werden kann. Dadurch muss er nicht operiert werden und er kann mit der Verteidigung seines Titels in nur 20 Tagen, beim ersten Rennen der Saison in Jerez schon beginnen.

Der Schweizer lag mit einer Rundenzeit von 1'51.821s ein Zehntel hinter der schnellsten Zeit. Beim Japanischen Grand Prix letztes Jahr hatte sich Lüthi seine Schulter ausgerenkt und beide Knöchel bei einem Sturz verletzt, durch den das Rennen abgebrochen werden musste.

Andere, die in der Session gestürzt sind, waren Julian Simon und Nicolas Terol.

Terol erlitt bei seinem Sturz Quetschungen an seinem Unterarm und der rechten Hand und Simon verstauchte sich den linken Fuß. Beide sollten aber beim Offiziellen MotoGP Test diesen Monat in Jerez dabei sein.

Tags:
125cc, 2006

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›