Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Rossi und Checa beeindrucken weiterhin beim Offiziellen MotoGP Test

 Rossi und Checa beeindrucken weiterhin beim Offiziellen MotoGP Test

Rossi und Checa beeindrucken weiterhin beim Offiziellen MotoGP Test

Valentino Rossi war wieder einmal der schnellste Fahrer beim Offiziellen MotoGP Test und dominierte das Geschehen auf der Rennstrecke in Katalonien.

Er war auch gestern schon der schnellste Fahrer und heute hat es ihn gerade mal 20 Minuten gekostet, bis er die Zeiten wieder anführte. Seine schnellste Rundenzeit von 1'43.704 hatte er gegen 13.00 Uhr lokale Zeit. John Hopkins und sein Teamkollege Colin Edwards sind zusammen mit dem Italiener gegen 13.00 Uhr die drei schnellsten Fahrer gewesen.

Zu denen, die heute zeitig auf der Strecke waren, gehörten auch Sete Gibernau, Alex Hofmann und Hopkins. Wieder einmal war es Rossi, der zuletzt auf die Rennstrecke kam. Das Wetter war wie angekündigt, jedoch ohne Regen. Die Wolken über Katalonien haben verursacht, dass die gestrigen Streckentemperaturen heute etwas fielen.

13.45 Uhr stürzte Repsol Honda´s Dani Pedrosa in der vierten Kurve. Der Spanier blieb aber unverletzte, musste jedoch für den Rest der Session auf sein zweites Motorrad umsteigen.

Während Rossi weiterhin schnell fuhr, wurde gegen 16.00 Uhr die Führung in den Zeiten unter insgesamt vier Fahrern hin und her getauscht. Colin Edwards fuhr eine Zeit von 1'43.388s, doch nur Minuten später hatte Shinya Nakano eine fliegende Rundenzeit von 1'43.245s und schnappte ihm die Position weg.

Carlos Checa setzte seine hervorragende Vorsaison fort, indem er gegen 16.30 Uhr den Streckenrekord brach. Der Spanier ist die Überraschung des Offiziellen Tests. Gestern gehörte er zu den ersten drei Yamahas und heute war er sogar noch besser. Fünfzehn Minuten nachdem er seine schnellste Zeit gefahren war musste Checa jedoch zusehen, wie Rossi die 1'43s Barriere brechen konnte und den Tag als Erster beendete.

Hinter den ersten vier: Rossi, Checa, Nakano und Edwards, waren drei andere Fahrer schneller als 1'44s: Sete Gibernau, Randy de Puniet und John Hopkins.

Die Top 10 vervollständigten die drei schnellsten Hondafahrer des Tages. Der offizielle Werksfahrer Nicky Hayden hatte die achtschnellste Zeit des Tages vor Makoto Tamada und seinem Teamkollegen Pedrosa.

Für morgen wird leichter Regen erwartet. Morgen wird der letzte Tag des Offiziellen Tests sein und zugleich wird auch der BMW M Award stattfinden, der 14.00 Uhr lokale Zeit beginnt und die Fahrer 40 Minuten lang um die schnellste Rundenzeit kämpfen lässt. Der Sieger dieses Rennens wird einen brandneuen BMW Z4 M Roadster mit nach Hause nehmen können.

Offizieller MotoGP Test

Zeiten: Tag 2

1. Valentino Rossi (Camel Yamaha) - 1'42.477
2. Carlos Checa (Yamaha Tech 3) - 1'43.142
3. Shinya Nakano (Kawasaki Racing) - 1'43.245
4. Colin Edwards (Camel Yamaha) - 1'43.388
5. Sete Gibernau (Ducati Marlboro) - 1'43.784
6. Randy de Puniet (Kawasaki Racing) - 1'43.874
7. John hopkins (Rizla Suzuki) - 1'43.970
8. Nicky Hayden (Repsol Honda) - 1'44.029
9. Mika Tamada (Konica Minolta Honda) - 1'44.246
10. Dani Pedrosa (Repsol Honda) - 1'44.369

Tags:
MotoGP, 2006

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›