Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Gemischtes Glück für die Repsol Honda Fahrer in Katalonien

Gemischtes Glück für die Repsol Honda Fahrer in Katalonien

Gemischtes Glück für die Repsol Honda Fahrer in Katalonien

Der letzte Tag des Offiziellen MotoGP Tests brachte dem Repsol Honda Team gemischte Ergebnisse ein. Nicky Hayden hat den BMW M Award im Regen fast verpasst und der neue Teamkollege Dani Pedrosa fuhr bei seinem ersten offiziellen Auftritt in der Königsklasse auf der vorsichtigen Seite.

Der aus Kentucky stammende Hayden war der schnellste Hondafahrer auf der Katalonischen Rennstrecke und der Test war für den Japanischen Hersteller nicht gerade besonders effektiv.

"Es ist wirklich schön, wenn man ein bisschen was von der Winterarbeit zurück bekommt und ich habe im Regen ein gutes Gefühl. Ich weiß, dass diese Session nicht wirklich von Bedeutung ist, aber als ich die Ziellinie überquerte und auf die Monitore schaute, war ich an der Spitze, deshalb war ich eine Sekunde lang ziemlich aufgeregt", sagte der Amerikaner.

"Ich bin keiner von den Typen, die darüber sprechen wie hart wir gearbeitet haben, weil das normalerweise nur die faulen Typen tun! Aber diesen Winter haben wir viel Zeit im Regen auf Phillip Island und in Sepang verbracht, haben versucht ein Set up für den Renen zu finden, das ich mag, deshalb bin ich zufrieden. Es wäre schön gewesen, wenn wir heute im Trockenen hätten fahren können. Wir haben beim nächsten Test viel Arbeit vor uns, es wäre also schön, wenn das Wetter in Jerez schön ist. Ich bin mir sicher, dass es drei volle Testtage werden."

Der Spanische Rookie Pedrosa ist gestern nur ein paar Runden gefahren, er zog es eher vor, über den nächsten Event der Vorsaison nachzudenken.

"Es war ein kaltes und windisches Wochenende und heute hat es geregnet, aber wir haben Erfahrungen auf einer ganz anderen Strecke gesammelt und das ist positiv. Jetzt fahren wir nach Jerez um zu sehen, was wir noch tun können", sagte der 250ccm Weltmeister von 2005 in einem Exklusivinterview mit motogp.com.

Tags:
MotoGP, 2006, Repsol Honda Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›