Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Pasini führt die Zeiten am zweiten Tag in Jerez an

Pasini führt die Zeiten am zweiten Tag in Jerez an

Pasini führt die Zeiten am zweiten Tag in Jerez an

Am zweiten Testtag der 125ccm Teams auf der Rennstrecke in Jerez, wo auch der erste Grand Prix der Saison 2006 stattfinden wird, war es Mattia Pasini, der die schnellste Runde gefahren ist.

Der Italiener fuhr eine Rundenzeit von 1'46.816s und war an einem Tag voller Stürze ein Zehntel schneller als Lukas Pesek. Unter den Gestürzten waren: Ranseder, Rodríguez (zweimal), Bradl, Conti, Di Meglio, Zanetti (zweimal),Masbou, Abraham, Pasini, Simón and Hernández. Stefan Bradl hatte den ernstesten Sturz, denn er brach sich den fünften Mittelhandknochen seiner rechten Hand. Vor Ort wurde ein einfacher Verband angelegt.

Unter einem klaren Himmel und einer leichten Brise, die den Fahrern zum Glück keine Probleme bereitete, war es Sergio Gadea, der zuerst auf die Strecke fuhr, er fuhr seine ersten Runden gegen 11.40 Uhr lokale Zeit. Der Spanier bekam dann kurz darauf Gesellschaft von Pesek, der beim gestrigen Test der schnellste Fahrer gewesen ist.

Das Ergebnis des großen Sturzes gestern ist, dass Michele Pirro wahrscheinlich nicht am Eröffnungs-Grand Prix auf dieser Rennstrecke teilnehmen kann.

MotoGP Test- Jerez

125ccm Zeiten: Tag 2

1. Mattia Pasini - Master MVA Aspar 1'46.816
2. Lukas Pesek - Derbi Racing 1'46.950
3. Álvaro Bautista - Master MVA Aspar 1'47.219
4. Mika Kallio - Red Bull KTM 1'47.381
5. Aleix Espargaró - Wurth Honda BQR 1'47.544
6. Julián Simón - Red Bull KTM 1'47.552
7. Gabor Talmacsi - Humangest Racing 1'47.603
8. Héctor Faubel - Master MVA Aspar 1'47.677
9. Joan Olivé - SSM Racing 1'47.683
10. Sergio Gadea - Master MVA Aspar 1'47.743

Tags:
125cc, 2006

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›