Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Türkischen GP: Das Training

Türkischen GP: Das Training

Türkischen GP: Das Training

Diese Woche unternehmen wir im "Re-Live" Bereich des MotoGP Kanals einen Trip zurück zum Türkischen Grand Prix 2005, dem allerersten Rennen auf der Istanbul Park Rennstrecke. Den Titel hatte Valentino Rossi bereits gewonnen, doch der Platz des Vize-Weltmeisters war noch immer offen. Heute zeigen wir Ihnen das Qualifikationstraining aller drei MotoGP Kategorien und morgen können Sie alle drei Rennen noch einmal genießen.

Sete Gibernau wurde der erste Fahrer, der am Nachmittag schneller gefahren ist als Marco Melandri und er schnappte seinem jungen Teamkollegen die Pole Position weg. Gibernau´s Zeit 1'52.334s war genug für den ersten Startplatz, denn Melandri hatte einen Fehler gemacht, indem er in seiner letzten Runde zu weit raus gefahren war. Zuvor hatte er während der meisten Zeit des Tages die Zeiten dominiert.

Nicky Hayden antwortete auf Melandri´s Herausforderung mit der drittschnellsten Zeit des Nachmittages und füllte eine komplette erste Honda-Startreihe. Der Amerikaner war beim Kampf um den zweiten Platz in der Meisterschaft von den Punkten her sehr dicht an dem Italiener dran.

Alex de Angelis erreichte seine zweite Pole Position des Jahres in der 250ccm Klasse und verdrängte den Australier Casey Stoner im letzten Qualifikationstraining.

Der Australier schaffte es nicht die Zeit seines Aprilia Werkskollegen zu schlagen und beging in der letzten Runde noch einen Fehler. Der Movistar Honda Fahrer Hiroshi Aoyama und der Weltmeister Dani Pedrosa fuhren die dritt- und die viertschnellste Zeit und besetzten die letzten beiden Plätze der ersten Startreihe.

Der Führende der 125ccm Weltmeisterschaft, Thomas Lüthi sicherte sich seine fünfte Pole der Saison und fuhr eine beeindruckende Zeit von 2'03.585s, was fast eine Sekunde schneller war als der Zweitplatzierte Hector Faubel.

Faubel fuhr zwei Minuten vor Trainings-Ende auf einer Aprilia auf die vorläufige Pole Position, konnte das Schweizer Ass aber nicht davon abhalten, ihn auf den zweiten Platz zu verdrängen.

Red Bull KTM´s Mika Kallio war der einzige andere Anwärter auf die Pole Position, wurde aber von langsameren Fahrern behindert und musste sich mit dem dritten Startplatz zufrieden geben. Mattia Pasini vervollständigte die erste Startreihe mit der viertschnellsten Zeit.

Tags:
MotoGP, 2006

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›