Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Bittersüsse Gefühle bei Ducati Marlboro

Bittersüsse Gefühle bei Ducati Marlboro

Bittersüsse Gefühle bei Ducati Marlboro

Lori Capirossi gewann brilliant den saisoneröffnenten spanischen GP und führte damit Ducati Marlboro zum ersten Mal in der Geschichte an die Spitze der Punktetafel des MotoGP. Aber es war ein Tag mit gemischten Gefühlen für das Team aufgrund Sete Gibernaus Ausscheidens wegen Problemen mit dem Antrieb, was sich auf die Elektronik seines Motorrades ausweitete.

Capirossi und Gibernau hatten sich als Erst- und Zweitschnellster qualifiziert, wobei Gibernau der Schnellste in der morgendlichen Aufwärmveranstaltung war und das Team daraufhin große Hoffnungen auf eine Doppelplatzierung auf dem Podest hatte. Capirossi führte das Rennen vom Beginn bis zum Ende, schlug den Zweitplatzierten Dani Pedrosa mit 4.375 Sekunden und vervollständigte damit ein perfektes Wochende: Pole Position, Sieger des Rennens und schnellste Runde. Der heutige Sieg war der vierter MotoGP-Erfolg des Italieners für das Ducati Marlboro Team, sein sechster Premiumklassensieg und sein 26. Triumph während seiner Laufbahn.

„Das ist mein viertes Jahr im Ducati Marlboro Team und das ist der beste Start, den ich je in eine Saison hatte, der Gewinn heute war einfach das Beste", erklärte Capirossi. „Das Team hat im Winter großartige Arbeit geleistet und besonders bei den Testläufen hier vor zwei Wochen. Danach wussten wir, das wir ein gute Chance hatten, zu gewinnen und nach dem Training und der Qulifizierung waren wir ziemlich sicher".

Liviop Suppo, der Projektmanager von Ducati MotoGP war auch sehr erfreut über Capirossis Sieg und bedauerte das Pech von Gibernau sehr. „Es ist ein Tag mit gemischten Gefühlen für uns – Ducati hätte heute eine Doppelpatzierung auf dem Podest verdient. Ich bin so glücklich über Loris, er hat großartige Arbeit geleistet und ein wundervolles Rennen gefahren, er hatte die Situation unter Kontrolle. Auf der anderen Seite tut es mir sehr leid, was mit Sete passiert ist. Mein Dank auch an unsere technischen Partner Bridgestone und Shell Advance, die sehr viel zu diesem Sieg beigetragen haben".

Nach einem vielversprechenden GP Wochenende sah Gibernau nach der zweiten Runde alle seine Träume vom Sieg platzen. „Mir fehlen die Worte, wir haben alle so hart gearbeitet in den letzten Monaten aber verlassen das erste Rennen ohne Ergebnis. Es ist sehr schade, da alles so gut gelaufen ist. Meine Gratulation an Loris und Bridgestone zu dem fantastischen Sieg, nun freuen wir uns auf das nächste Rennen in Qatar in zwei Wochen", sagte der spanische Fahrer.

Tags:
MotoGP, 2006, GRAN PREMIO betandwin.com DE ESPAÑA, Ducati Marlboro Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›