Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Repsol Honda schlägt zweimal zu

Repsol Honda schlägt zweimal zu

Repsol Honda schlägt zweimal zu

Das Repsol Honda Team startete exzellent in die neue Saison auf dem Ring von Jerez, wobei zwei Fahrer nach dem ersten Rennen einen Platz auf dem Podest erlangten. Neuzugang Dani Pedrosa erreichte einen sensationellen zweiten Platz bei seinem ersten MotoGP Rennen, während sich Nicky Hayden einen wohlverdienten dritten Platz erkämpfte. Bevor es zum nächsten Rennen der Saison weitergeht, dem Commercialbank GP von Qatar, führen die MotoGP Teams heute noch ein Testrennen auf der andalusischen Strecke durch.

Pedrosa erstaunte die Grand Prix Welt und erfreute seine Fans mit seiner Auftaktsleistung. Der 20-jährige Spanier fiel zu Beginn vom fünten auf den siebenten Platz und zeigte aber dann einen beeindruckenden Vorstoss durch das Feld.

Nach der sechsten Runde des 27-Runden Rennens hatte er den Anführer, Loris Capirossi eingeholt und für einen Moment sah es so aus, als wäre der Sieg des amtierenden Weltmeisters in Gefahr, was ihn zum jüngsten Sieger, der jemals ein Motorradrennen in der Topklasse gewonnen hat, gemacht hätte. Aber durch die einsetzenden Ermüdungserscheinungen besann sich der Neuling und lies sich auf dem zweiten Platz mit 4.3 Sekunden hinter der Ducati of Loris Caprirossi nieder.

„Dieser Start ist unglaublich für mich. Ich möchte mich bei meinem Team bedanken, was an diesem Wochende und während des vergangenen Winters sehr hart gearbeitet hat. Vielen Dank auch an Michelin für die guten Reifen. Das Rennen war sehr schwierig für mich, da ich am Ende sehr müde war und die Reifen durchdrehten und rutschten, darum denke ich, dass das Ergebnis sehr gut ist. Ich hatte keinen guten Start und musste an vielen Fahrern vorbei, wozu ich viel Zeit brauchte. Loris war schon weg und ich musste aufholen obwohl ich schon sehr müde war. Ich habe nicht im Traum daran gedacht, das Rennen zu gewinnen, denn ich wusste, dass er seine Reifen geschont hatte. Am Ende des Rennen drängte er sehr und mein Vorderreifen rutschte etwas. Ich fühlte mich nicht so sicher und musste deshalb aufgeben, weil ich es vorzog, das Rennen zu Ende zu fahren. Ich bin sehr glücklich mit dem heutigen Ergebniss."

Der Amerikaner Nicky Hayden errang einen wohlverdienten dritten Platz für Repsol Honda. Der 24-jährige aus Owensboro, Kentucky, kämpfte in der letzten Runde auf der neuen RC211V, um den Platz vor Toni Elias, der ebenfalls eine Honda fuhr. Hayden kam nur 1.39 Sekunden vor Elias ins Ziel, auf dem dritten Platz.

„Es war nicht schön, dass ein paar Jungs ausgefallen sind aber wir haben trotzdem 16 Punkte errungen. Nach meinem Absturz letztes Jahr, war es schön, mit Schwung zurückzukommen. Als wir vor zwei Wochen hier trainierten, hatten wir keine Chance. Aber wir haben einen großen Schritt gemacht, deshalb Danke an das Team und Honda und alle meine Jungs, die diesen Winter sehr fleißig gearbeitet haben. Und Danke an Repsol und Michelin, denn meine Reifen waren letztendlich richtig gut, berichtete Hayden.

Tags:
MotoGP, 2006, GRAN PREMIO betandwin.com DE ESPAÑA, Repsol Honda Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›