Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Katar 2004: Der knappste Zieleinlauf aller Zeiten

Katar 2004: Der knappste Zieleinlauf aller Zeiten

Katar 2004: Der knappste Zieleinlauf aller Zeiten

Beim allerersten Grand Prix in Katar konnte man den knappsten Zieleinlauf in der Geschichte des Sports sehen. Jorge Lorenzo siegte 2004 in der 125ccm Klasse mit weniger als einem Tausendstel einer Sekunde vor Andrea Dovizioso.

Lorenzo startete von der Pole Position, wurde aber schnell in einen 4-Fahrer Kampf um den Sieg verwickelt, der in der neunten Runde wegen des Ausfalls von Casey Stoner auf einen 3-Fahrer Kampf reduziert wurde. Alvaro Bautista führte dann, hatte aber ein technisches Problem gegen Ende des Rennens und musste sich mit dem dritten Platz zufrieden geben, weswegen die historische Führung dann nur noch bei Lorenzo und Dovizioso lag.

Lorenzo´s Fotofinish Sieg über Dovizioso in Katar war der erste Grand Prix, seit der Einführung der Tausendstel Sekunde, in dem die Zeitnahme nicht in der Lage war die beiden ersten Fahrer, die über die Ziellinie kamen zu separieren. Das war der knappste Zieleinlauf, von dem je berichtet wurde.

Seit die Weltmeisterschaft 1949 ins Leben gerufen wurde, gab es sechs andere Fälle, bei denen die beiden Fahrer, die als erste die Ziellinie überquerten, dieselbe Zeit hatten:

250ccm/Italien/1952/Monza – Enrico Lorenzetti/Werner Haas (0.1 sec)
250ccm/Italien/1959/Monza – Carlo Ubbiali/Ernst Degner (0.1 sec)
125ccm/Ulster GP/1962/Dundrod – Luigi Taveri/Tommy Robb (0.1 sec)
500ccm/Dutch TT/1975/Assen – Barry Sheene/Giacomo Agostini (0.1 sec)
250ccm/Italien/1978/Mugello – Kork Ballington/Greg Hansford (0.1 sec)
125ccm/Jugoslawien/1981/Rijeka – Loris Reggiani/Pierpaolo Bianchi (0.1 sec)

Das knappste Rennen, in den drei momentanen Klassen, seit der Einführung der Zeitnahme bis 0,001 Sekunde, sind folgende:

250ccm/Tschechei/1989/Brno – Reinhold Roth/Masahiro Shimizu – 0.001 sec
500ccm/ Tschechei /1996/Brno – Alex Criville/Mick Doohan – 0.002 sek
125ccm/Italien/1995/Mugello – Haruchika Aoki/Stefano Perugini – 0.004 sek
125ccm/Österreich/1997/A1-Ring – Noboru Ueda/Valentino Rossi – 0.004 sek

Tags:
MotoGP, 2006

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›