Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Interessante Fakten vor dem MotoGP Rennen

Interessante Fakten vor dem MotoGP Rennen

Interessante Fakten vor dem MotoGP Rennen

Casey Stoner ist der zweitjüngste Fahrer aller Zeiten, der in der Königsklasse von der Pole Position startet, der jüngste Fahrer war Freddie Spencer beim Spanischen GP 1982 in Jarama.

Stoner ist auch der erste Australier, der sich auf die Pole in der Königsklasse qualifiziert hat, seit das 2000 Gary McCoy beim Portugiesischen Grand Prix in Estoril geschafft hatte.

Stoner´s Pole Position ist die schnellste Rundenzeit, die je auf der Losail Rennstrecke von einem Motorrad gefahren wurde. Sie ist fast 1 ¼ Sekunde schneller als die vorherige Polerekordzeit von Capirossi aus dem letzten Jahr.

Die Top 16 Fahrer auf dem Grid sind alle schneller gefahren als die schnellste Rekordzeit, die letztes Jahr von Nicky Hayden aufgestellt wurde.

Nachdem er in Jerez gewonnen hat zielt Loris Capirossi nun darauf der erste Fahrer, seit Valentino Rossi 2001 zu werden, der in den ersten beiden Rennen eines Jahres hintereinander zum Sieg gefahren ist.

Toni Elias hat sich zum ersten Mal in der MotoGP Klasse auf die erste Startreihe qualifiziert. Seine vorherige Bestplatzierung war ein sechster Startplatz letztes Jahr in der Türkei und vor zwei Wochen in Spanien.

Nicky Hayden hat die letzten fünf Rennen in Folge auf dem Podium gestanden.

Wenn entweder Dani Pedrosa (20 Jahre und 191 Tage) oder Casey Stoner (20 Jahre und 174 Tage) das Rennen gewinnen sollten, würden sie die jüngsten Sieger aller Zeiten in der Klasse werden und diesen Rekord von Freddie Spencer übernehmen, der 20 Jahre und 196 Tage alt war, als er 1982 seinen Debüt Sieg in Spa-Francorchamps erreichte.

Falls es Valentino Rossi nicht schaffen sollte auf die einen der Top 3 Plätze zu fahren, wäre das das erste Mal seit 2004, dass er zwei Rennen hintereinander ohne einen Podiumsplatz geblieben ist.

Geoff Duke (1951) und Umberto Masetti (1952) sind die einzigen Fahrer, die einen Titel gewonnen haben, ohne dass sie bei einem der beiden ersten Rennen auf dem Podium gestanden haben.

Falls Valentino Rossi gewinnen sollte, steht er mit 54 Siegen mit Mick Doohan auf einer Stufe. Nur Giacomo Agostini (68 Siege) hatte mehr Erfolg in der Klasse.

Sete Gibernau, der hier 2004 zum Sieg fuhr, hat sich zum ersten Mal seit letztem Jahr in Motegi nicht auf die erste Startreihe qualifiziert.

Colin Edwards ist bei jedem Rennen seit seinem zweiten Platz in Katar 2004 in die Punkte gefahren, das sind insgesamt 22 Rennen in Folge in den Punkten gewesen.

Tags:
MotoGP, 2006, COMMERCIALBANK GRAND PRIX OF QATAR, WUP

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›