Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Repsol Honda mit weiteren konsistenten Performances

Repsol Honda mit weiteren konsistenten Performances

Repsol Honda mit weiteren konsistenten Performances

Das Repsol Honda Team war heute mit der Performance auf der 5,383 km langen Losail Rennstrecke beim Grand Prix in Katar auf der einen Seite zufrieden und auf der anderen Seite frustriert. Nicky Hayden hat sich einen guten zweiten Platz erkämpft und sein sechstes Podium erreicht, wodurch er in der Meisterschaft auf den zweiten Platz vor gerückt ist. Und sein Teamkollege Dani Pedrosa hat eine weitere gute Performance hingelegt, um als Sechster ins Ziel zu fahren, nachdem er nach einem Wheelie beim Start ziemlich weit abgefallen war.

Hayden machte das Beste aus seinem vierten Startplatz und kam mit der Spitzengruppe weg, als Casey Stoner noch das Tempo bestimmte. Als Stoner Probleme hatte, konnte der Amerikaner einen spannenden Kampf mit Valentino Rossi fahren und hatte einige Male die Führung, bevor sich der Repsol Honda Mann dann mit nur 0,9s Rückstand mit dem zweiten Platz zufrieden geben musste.

„Um den Sieg zu kämpfen macht so viel mehr Spaß, als um den vierten Platz zu kämpfen! Ich habe Valentino sehr unter Druck gesetzt und ich habe mich so sehr es nur ging nach vorn getrieben. Wir hatten das Motorrad das hätte siegen können, aber in der letzten Runde bin ich in einer linken Kurve etwas gerutscht und Valentino hatte guten Grip und es war schwierig mich wieder von dem Ausrutscher zu erholen. Wir hatten ein bisschen Probleme mit dem Set up, haben alles durchprobiert und das lief dann für mich gut im Rennen. Ich danke also meiner Crew."

"Das ist mein zweites Jahr mit meiner Crew und wir arbeiten wirklich gut zusammen", fügte der Amerikaner noch hinzu. „All die Jungs haben hart gearbeitet und einige gute Verbesserungen am Motorrad gemacht. Wir haben noch immer einiges an Arbeit vor uns und wir werden hier Morgen noch ein paar Tests machen, aber das neue Motorrad wird definitiv besser und wir bewegen uns in die richtige Richtung. Sechs Podiums in der Tasche zu haben ist cool, aber es wäre auch schön, wenn noch ein paar Siege dabei wären!"

Pedrosa hatte einen schlechten Start vom 5. Startplatz, denn er hatte Probleme mit der Kupplung und machte ein Wheelie beim Start, wodurch der Spanier auf Position 13 zurück fiel. Er kämpfte sich durch das Feld, wurde aber behindert als Flüssigkeit von einem anderen Motorrad sein Visier bedeckte, was ihn kurz aufhielt und er wichtige Anschlusszeit auf die Führenden verlor. In einem spannenden Kampf um den sechsten Platz mit Marco Melandri tauschten die beiden einige Male die Plätze, bevor Pedrosa in der vorletzten Runde seine entschlossene Bewegung machte und die Top 6 abrundete.

"Es ist leicht das jetzt zu sagen, aber ich glaube ich hätte auch weiter oben ins Ziel fahren können, mindestens auf dem 4. Platz, wenn ich einen besseren Start gehabt hätte", erklärte der Spanische Rookie. „Wir hatten ein Problem mit der Kupplung, wie Nicky als wir gestern den Start geübt haben. Zuerst dachte ich dass der Reifen durchdreht, aber es war die Kupplung. Dann, als ich hinter Elias war und wir beide Hopkins überholten, haben wir von dessen Motorrad Öl aufs Visier bekommen. Elias nahm das Gas zurück und wir verloren Zeit auf die Führenden – vielleicht 3 oder 4 Sekunden. Als ich an Melandri dran war, hatten wir einen großen Kampf. Mein Motorrad war wirklich sehr schnell und ich konnte ihn überholen, aber er hat so spät gebremst!"

"Ich wegen des Ergebnisses nicht sauer, aber ich bin traurig weil ich heute eine gute Chance verloren habe um die Spitze mitkämpfen zu können. Ich habe im Rennen viele Dinge gelernt und ich weiß, dass ich eine gute Performance geboten habe. Auch wenn ich heute ein bisschen frustriert bin waren die beiden bisherigen Rennen wirklich positiv."

Heute kehrt Hayden auf die Strecke zurück, um mit der Entwicklung seiner RC211V weiter zu machen. Dann gibt es eine dreiwöchige Pause, bevor sich das MotoGP Fahrerlager am 30. April beim Türkischen Grand Prix in Istanbul Park wieder zusammen findet.

Tags:
MotoGP, 2006, COMMERCIALBANK GRAND PRIX OF QATAR, Repsol Honda Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›