Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Das Beste aus der 125ccm: Kallio v.s. Gadea

Das Beste aus der 125ccm: Kallio v.s. Gadea

Das Beste aus der 125ccm: Kallio v.s. Gadea

Mika Kallio und Sergio Gadea waren der Konzentrationspunkt der letzten Runde in Katar, denn sie kämpften bis ins Ziel um den zweiten Platz und lagen nur zehn Tausendstel auseinander.

Der Finnische Fahrer Kallio, der vor der Zielgeraden hinter seinem Rivalen lag, schaffte es ihn im letzten Moment zu überholen.

"Ich bin mit dieser zweiten Position zufrieden, so bin ich auch 2005 ins Ziel gegangen", erklärte der Red Bull KTM Fahrer. „Diesmal war es zweifellos komplizierter, weil wir einige Probleme mit der Vorderseite des Motorrades hatten, das wir nicht ganz vor dem Rennen lösen konnten. Der Wind hat die Dinge auch noch mehr kompliziert. Mein Ziel war es auf dem Podium zu stehen, die Mission wurde also erfüllt", sagte der Fahrer, der Zweiter in der Meisterschaft ist.

"Es war ein hartes Rennen, weil die Bedingungen nach dem Qualifying wechselten. Wir wussten nicht, ob das Finetuning von zuvor auch ideal für das neue Szenario wäre. Ich hatte viele Probleme mit dem vorderen Ende und bin einige Male fast gestürzt und aus dem Grund habe ich mich am Ende entschieden nicht ganz so viel Gas zu geben."

Tags:
125cc, 2006, COMMERCIALBANK GRAND PRIX OF QATAR, Sergio Gadea, Mika Kallio

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›