Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Lavilla schließt auf BSB Krone auf

Lavilla schließt auf BSB Krone auf

Lavilla schließt auf BSB Krone auf

Gregorio Lavilla ist beim regenreichen zweiten Rennen der Britischen Bennetts Superbike Meisterschaft mit einem Sieg und einem dritten Platz dichter auf die Krone ran gekommen, die er im letzten Jahr gewonnen hatte.

Doch unter diesen scheußlichen Bedingungen war der wahre Held Scott Smart, der seine Vivaldi Suzuki beim zweiten Rennen heute Nachmittag vor Leon Haslom zum Sieg fuhr.

Lavilla, der letztes Jahr auf dem Weg zur Krone auf der Leicestershire Rennstrecke den Doppelsieg einfuhr, hat seinen eigenen Rundenrekord gebrochen und fuhr mit seiner Airwaves Ducati auf die Pole. Er hatte noch mehr Geschwindigkeit in petto, denn er fuhr mit 1'31.243s und 98,63 m/h die schnellste Runde, die je von einem „Zweirad" auf der 2,5 Meilen langen Grand Prix Rennstrecke gefahren wurde.

Das alles passierte bei einem dramatischen Rennen. Als es das erste Mal durch das Redgate ging, hatten drei Fahrer spektakulär zu kämpfen und das Audi Safety Car musste zwei Runden fahren – Haslam war in der vierten Runde vorn und konnte nicht wieder eingeholt werden.

Dahinter holte Ryuichi Kiyonari auf, aber die Bemühungen der HM Plant Honda Fahrer wurden durch das Wetter aufgehalten. Er war ein bisschen mehr als ein Zehntel einer Sekunde hinterher, als die ersten Regentropfen fielen und die Aktion unterbrochen wurde, innerhalb von Minuten wurde es zu einem Regenguss und Graupel und Hagel kamen noch hinzu.

Selbst als das Rennen durch die rote Flagge gestoppt wurde sind einige Fahrer, unter ihnen der ehemalige Meister Shane Byrne, Micheal Laverty und Jonathan Rea gestürzt

Byrne fiel noch einmal aus, als er auf dem Weg zum Start des zweiten Rennens war, das unter den schwierigen Regenbedingungen begann. Auch Kiyonari stürzte bald und dann übernahm die Führung Michael Rutter, dann Karl Harris und dann Leon Haslam, bevor in der fünften Runde Scott Smart übernahm und sicher auf seiner Vivaldi Suzuki rundete.

"Abgesehen von ein paar angstvollen Momenten ging es mir ziemlich gut, unter diesen Bedingungen muss man super fließend fahren. Dann war ich ein bisschen zu enthusiastisch und das Motorrad hat gewackelt.

"Als ich erst einmal an der Spitze war, hatte ich keine Probleme mit den Spritzern von vorn mehr, aber in den letzten paar Runden sind meine Finger taub geworden und ich musste in der letzten Runde einfach dran bleiben und Haslam abhalten", erklärte Smart als er seinen vierten Erfolg genoss und seinen ersten Sieg im Vivaldi Team.

Haslam schnappte sich in der letzten Runde den Sieg von Lavilla, aber der Spanier ist jetzt 24 Punkte vor Kiyonari.

James Buckingham, der verteidigende Britische Supercup Meister, hat das erste Rennen gewonnen und kam vor Malcolm Ashley, Marty Nutt und Craig Sproston ins Ziel, doch beim nächsten Mal musste er sich mit dem dritten Platz zufrieden geben, denn Chris Martin siegte vor Ashley.

2. Rennen –Britische Bennetts Superbike Meisterschaft – Donington Park

Rennen eins – 13 Runden 1 G Lavilla (Spn) Airwaves Ducati 20' 53.166s, 93.27m/h
2 R Kiyonari (Jpn) HM Plant Honda +0.134s
3 L Haslam (Gbr) Airwaves Ducati +5.246s
4 M Laverty (Gbr) Stobart Honda +9.361s
5 S Byrne (Gbr) Rizla Suzuki +9.591s
6 K Harris (Gbr) HM Plant Honda +10.540s
Schnellste Runde: Lavilla 1'31.243s, 98.63m/h (Außerhalb des Rundenrekords)
Rennen zwei– 15 Runden

1 S Smart (GBR) Vivaldi Suzuki 27' 37.071s, 81.40m/h
2 L Haslam (GBR) Airwaves Ducati +0.576s
3 G Lavilla (SPN) Airwaves Ducati +2/297s
4 G Mason (GBR) Hydrex Honda +5.943s
5 J Rea (GBR) Red Bull Honda +30.768
6 T Hill (GBR) Virgin Mobile Yamaha +33.586s
Schnellste Runde: Haslam 1' 46.017s, 84.89m/h

Positionen in der Meisterschaft:

1 Lavilla 82
2 Kiyonari 58
3 Haslam 56
4 Karris 41
5 Smart 33
6 Laverty 31

Tags:
MotoGP, 2006

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›