Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Kenny Roberts Jr von Hochs zu Tiefs

Kenny Roberts Jr von Hochs zu Tiefs

Kenny Roberts Jr von Hochs zu Tiefs

Kenny Roberts Jr startete den Commercialbank Grand Prix von Katar mit einem starken Trainingsergebnis in der Tasche, aber im Rennen konnte er das erwünschte Ergebnis nicht erreichen.

Der Amerikaner war der Führende am ersten Trainingstag auf der Losail Rennstrecke, zum ersten Mal für sein neues Team der Schnellste. Doch durch einen spektakulären Sturz im Qualifying musste er von weiter hinten starten, als er es gern gewollt hätte.

Roberts startete neben Chris Vermeulen und Marco Melandri von der vierten Startreihe und beendete das Rennen auf Platz 10.

"Das Motorrad und die Reifen haben perfekt reagiert, aber wir wären besser gewesen, wenn ich schneller an der Frontgruppe dran gewesen wäre", sagte der Amerikaner. „Nach dem Zwischenfall mit Hopkins mussten wir vorsichtiger fahren."

"Auf jeden Fall möchte ich meinem Team für ihre gute Arbeit während des Wochenendes danken. Wenn mir im November jemand gesagt hätte, dass ich in den ersten Rennen der Saison in den Top 10 liegen würde, wäre ich mir dessen nicht so sicher gewesen."

Tags:
MotoGP, 2006, COMMERCIALBANK GRAND PRIX OF QATAR, Kurtis Roberts

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›