Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

West will Verbesserungen in der 250ccm

West will Verbesserungen in der 250ccm

West will Verbesserungen in der 250ccm

Unter den Top-Privatfahrern der 250ccm Klasse war es Anthony West, der in den ersten beiden Rennen viel Pech erleben musste. Der Australier arbeitet vor seinem Debüt auf der Istanbul Rennstrecke eng mit seinem Team zusammen, um den verlorenen Anschluss in der Meisterschaft wieder aufholen zu können.

Du hast darüber gesprochen, dass du Probleme mit dem Set up des Kit-Bikes hast, kannst du uns die hauptsächlichen Schwierigkeiten erklären?

Die ersten beiden Rennen liefen nicht so gut wie wir gehofft hatten. In Jerez musste ich aufhören nachdem eine Zündkerze kaputt gegangen war und in Katar hatte ich Probleme mit dem Getriebe. Meine bisherigen Ergebnisse haben nichts damit zu tun, dass ich kein Werks-Motorrad habe, die Funktionsfähigkeit war das Hauptproblem. Mein Team arbeitet hart und macht die Arbeit so gut sie können, aber das ist deren erste Saison mit einer Aprilia, die ganz anders ist als eine Honda, die sie seit Jahren kennen.

Abgesehen davon, glaubst du noch immer, dass du eine gute Saison haben kannst?

Ich hoffe, dass sich meine Ergebnisse von jetzt an verbessern werden. Das Wichtigste ist, dass ich die Rennen beenden kann. Ich bin mir sicher, dass ich konsistent in den Top 10 fahren kann, wenn ich ins Ziel komme. Ich habe einen Grand Prix gewonnen und stand in den letzten Jahren als Privatfahrer aus dem Podium, ich weiß also was ich erreichen kann. Der größte Vorteil, den die Werks-Motorräder haben ist die Beschleunigung und die besseren Reifen. Wenn wir ein paar Regenrennen haben, dann haben die Werks-Motorräder nicht mehr so große Vorteile und ich weiß, dass ich unter den Bedingungen mit denen mithalten kann.

Es wurde darüber geredet, dass Fahrer wie zum Beispiel Jakub Smrz ein ähnliches Motorrad wie du in dieser Saison fahren. Deren starke Ergebnisse zu sehen, ist das für dich etwas, womit du deine Performance vergleichen kannst, oder frustriert es dich einfach nur?

Man darf nicht vergessen, dass Jakub Smrz ein Ex-Werks-Motorrad fährt. Ich bin ein Privatfahrer, ich kann mich also nicht mit ihm (Smrz) vergleichen. Für mich ist es frustrierend kein offizielles Motorrad zu haben, aber ich muss einfach mit dem, was ich habe alles geben und mein Bestes tun was ich kann.

Der Türkische Grand Prix rückt immer näher. Was erwartest du vom dritten Rennen der Saison?

Ich war noch nie zuvor in der Türkei und ich habe noch nie die Strecke gesehen, es wird also alles neu für mich sein und auch für viele andere Fahrer. In solchen Situationen habe ich eine Routine, der ich folge. Ich werde einige Runden auf einem Scooter fahren oder den Tag vor dem Training um die Strecke rennen und die Oberfläche auf Hügel untersuchen. Ich werde auch alle Kervs anschauen, um zu sehen, ob man über die drüber fahren kann.

Tags:
250cc, 2006, Anthony West

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›