Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Michelin Männer sind bereit für die "wahre Fahrerstrecke"

Michelin Männer sind bereit für die 'wahre Fahrerstrecke'

Michelin Männer sind bereit für die "wahre Fahrerstrecke"

Die MotoGP Weltmeisterschaft fährt mit dem Wanderbetrieb 2006 in der Türkei fort. Nach dem Saisoneröffnungsrennen in Europa ist der MotoGP Zirkus in den Mittleren Osten gereist und macht nun kurz in Istanbul Halt, der Europäischen Brücke nach Asien. Die brandneue Istanbul Park Rennstrecke hatte ihren ersten MotoGP Event letztes Jahr. Die Strecke wurde von dem deutschen Architekten Herman Tilke entworfen (der auch die Strecken in Sepang und Shanghai kreierte). Die Strecke hat eine exzellente Fahrerlagereinrichtung und liegt wie eine Achterbahn in Berg und Tal, die sich bis in die unglaubliche Kurve 11 aufbaut, die mit 260 km/h und sehr flach im fünften Gang gefahren wird.

Michelin´s neun MotoGP Fahrer kommen voller Zuversicht in die Türkei, nachdem sie in Katar so dominant gewesen sind und acht der Top 10 Plätze belegten. Der Katar-Sieger Valentino Rossi will seinen ersten back-to-back Sieg seit letztem Jahr im Oktober erreichen, doch auch Marco Melandri hofft nach seinem ersten MotoGP Sieg letztes Jahr in Istanbul auf eine Wiederholung.

Michelin Fahrer dominierten den allerersten MotoGP Event letzten Oktober in Istanbul Park, als sie die ersten acht Positionen der Startaufstellung belegt hatten und acht der ersten neun Plätze belegten, darunter die gesamten Top 4. Dieses Jahr hat sich Michelin zum Ziel gesetzt, auf der herausfordernden Strecke, die die Fahrer mit einer komplexen Anzahl an Kurven und einem sehr welligen Layout unterhält, auf ihre Erfahrung aufzubauen.

"Das Istanbul Layout ist wirklich gut", sagt Nicolas Goubert, Michelin´s Direktor für Motorradrennsport. „Sie hat alle Arten an Kurven, viele Berge und Täler und sie ist relativ symmetrisch, sie ist also perfekt und ganz anders vom Stil her als die anderen neuen Strecken, zu denen wir letztes Jahr gefahren sind. Shanghai und Istanbul sind wie Tag und Nacht, auch wenn beide Strecken von demselben Architekten entworfen wurden. Sie sieht nach viel Spaß aus und sie ist eine wahre Fahrerstrecke, die eine wirkliche Herausforderung für die Fahrer ist und wo ein guter Fahrer den Unterschied ausmacht. Wir schätzen das, weil wir noch immer denken, dass die MotoGP im Fahrersport die Nummer Eins ist, nicht wie in der Formel 1, wo die Teamstrategie und andere Faktoren mehr zu zählen scheinen. Während der ersten paar Trainingseinheiten im letzten Jahr haben wir viele Fahrer gesehen, die ihre Bremspunkte verpasst haben und so weiter, was auch zeigt, dass Istanbul keine leichte Rennstrecke ist.

"Die sehr schnelle Kurve 11 hat während des Wochenendes im letzten Jahr viele Kommentare angeregt, weil sie für die Fahrer sehr beeindruckend zu sein scheint, aber für die Reifen ist sie nicht so eine große Sache. Sie ist so schnell, dass die Fahrer sich nicht so extrem reinlehnen können und sie in der Kurve nicht so sehr aufdrehen können. Aus der Reifensicht gesehen ist die dreifache linke Kurve (Kurven 7 und 8) kritischer, weil sich die Fahrer lange in der Kurve lehnen, wodurch die Reifen sehr heiß werden. Letztes Jahr war die Oberfläche sehr aggressiv und der Grip war sehr gut, was man auch von einer neuen Rennstrecke erwartet. Wir waren seither noch nicht wieder dort, aber wir glauben nicht, dass die Strecke sehr genutzt wurde, so hoffen wir also, dass sich der Charakter der Oberfläche nicht so sehr geändert hat. Das letzte Mal haben wir medium-harte Reifen benutzt und wir werden dabei bleiben. Istanbul ist auch ziemlich holperig, trotzdem hatten unsere Fahrer keine Probleme mit der Reifenabnutzung. Und das letzte Mal als wir dort waren, haben wir festgestellt, dass es morgens sehr kalt sein kann, man braucht also Reifen, die guten Grip haben, selbst unter diesen Bedingungen. Wir glauben trotzdem, dass wir über diese Strecke noch mehr lernen müssen, weil wir erst einmal da waren."

Tags:
MotoGP, 2006, GRAND PRIX OF TURKEY

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›