Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Repsol Honda Duo in Reichweite der Führung

Repsol Honda Duo in Reichweite der Führung

Repsol Honda Duo in Reichweite der Führung

Die Repsol Honda Fahrer Nicky Hayden und Dani Pedrosa werden an diesem Wochenende, beim dritten Rennen der MotoGP WM in der Türkei wieder einmal Kopf an Kopf mit den besten Fahrern stehen. Nach zwei Rennen liegen die beiden talentierten Honda Werkspiloten auf Platz zwei und drei in der Meisterschaft und kommen entschlossen auf die 5,340 km lange Rennstrecke nach Istanbul Park, um Druck auf den momentanen Führenden Loris Capirossi auszuüben.

In seinem vierten Jahr mit dem Repsol Honda Team genießt der 24-jährige Amerikaner Hayden seinen bisher stärksten Start in eine Saison in seiner MotoGP Karriere. Er folgte seinem dritten Platz beim ersten Rennen in Jerez mit einer beispielhaften Performance beim zweiten Rennen in Katar und erreichte dort den zweiten Platz. Er kam nur 0,9s hinter dem Weltmeister Valentino Rossi ins Ziel. Ein weiteres Top 3 Ergebnis auf der anspruchsvollen Türkischen Rennstrecke wäre das siebte Mal in Folge, dass er auf dem Podium steht und würde die Konsistenz von Hayden nur nochmalig unterstreichen. Dieses Jahr hat der Amerikaner klar gestellt, dass er mit nichts anderem als Rennsiegen zufrieden sein würde.

Als Rookie in der MotoGP Klasse wird Pedrosa wieder einmal eine Strecke besuchen, auf der er zuvor schon gewesen ist, nur diesmal mit einem Motorrad mit mehr als 50% mehr Gewicht als der Honda RS250, die er 2005 in der 250ccm WM gefahren ist. Mit einem atemberaubenden zweiten Platz bei seinem Debüt in der MotoGP in Jerez und einem sechsten Platz in Katar hat der 20-Jährige aus Barcelona, Spanien bewiesen, dass er diese Herausforderung mehr als nur bewältigen kann. Falls er einen schnelleren Start hinbekommt, als in den ersten beiden Rennen, dann kann Pedrosa hoffen, von der ersten bis zur letzten Runde an der Spitze zu kämpfen.

Nicky Hayden

"Die Türkei erinnert mich an keine andere Strecke, man muss auf alles gefasst sein! Sie hat viele Richtungswechsel, was heißt, dass man beim Federungs-Set up des Motorrades Kompromisse eingehen muss, man muss etwas finden, was in den flachen Kurven geht, aber auch bergab und bergauf. Die Strecke hat ein paar wirklich hohe Geschwindigkeiten, harte Bremspunkte und am Ende der Runde kommen einige wirklich langsame Kurven im ersten Gang. Die erste Kurve ist ganz schön wild und die rechte Kurve im fünften Gang – Kurve 11, die man fast flach am Boden nehmen muss, ist so gut, besser geht es nicht auf einem MotoGP Bike. Den letzten Teil der Strecke mag ich nicht besonders, weil er ein bisschen zu eng für die MotoGP ist – erster Gang und eher was für Go-Karts – aber der Rest ist ganz gut. Wir kommen dieses Jahr zu einer ganz anderen Zeit als letztes Jahr in die Türkei und wir werden sehen, welchen Unterschied das macht."

Dani Pedrosa

"Ich kann mich an ein schwieriges Rennen 2005 erinnern, besonders beim Start, als es beim Einbiegen in die erste Kurve eine Verwirrung gab. Wir brauchen definitiv einen guten Start! Ich hatte am Ende des Rennens auch Probleme mit dem Vorderreifen, denn er hatte sich links mehr abgenutzt als ich dachte. Trotzdem hatten wir ein gutes Rennen und ich wurde Zweiter. In Istanbul kann man spüren, dass der Designer der Strecke auch andere Strecken gemacht hat, auf denen wir fahren, zum Bsp. Shanghai, auch wenn ich denke, dass die Strecke viel ausbalancierter ist. Es ist eine Kombination aus bergab und bergauf Passagen und der Asphalt ist gut. Die Strecke ist ziemlich weit und der Grip ist nicht schlecht. Es gibt auch einige langsamere Abschnitte, aber ich denke das wurde so gemacht, weil man die Formel 1 im Hinterkopf hatte. Generell ist es eine Strecke, die nicht im Geringsten als Schlecht zu bezeichnen wäre. Dieses Wochenende müssen wir dasselbe wie immer machen: versuchen die Rennstrecke so schnell wie möglich zu verstehen und ein gutes Set up für das Rennen finden. Ich hoffe auch, dass das Wetter das ganze Wochenende gut sein wird."

Tags:
MotoGP, 2006, GRAND PRIX OF TURKEY, Repsol Honda Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›